Stellenanzeiger für Professuren und Juniorprofessuren der Freien Universität Berlin

Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie
Institut für Institut für Biologie

Universitätsprofessur für Humanbiologie
BesGr. W 2 oder vergleichbares Beschäftigungsverhältnis
Kennung: W2-Human

Aufgabengebiet:

  • Vertretung des o.g. Faches in Forschung und Lehre in voller Breite auch im Rahmen der deutschsprachigen Lehramtsstudiengänge

Einstellungsvoraussetzungen:

  • gem. § 100 BerlHG

Weitere Anforderungen:

  • nachgewiesene exzellente internationale Lehr- und Forschungserfahrungen im Bereich von Humanbiologie und/oder human-biologisch relevanten Gebieten wie Parasitologie/Epidemiologie, Evolutions- oder Verhaltensökologie (ggf. auch an Modellsystemen)
  • Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten
  • hervorragende Kenntnisse der deutschen Sprache
  • wünschenswert: Erfahrungen in der Betreuung und Umsetzung von Aktivitäten des Wissens- und Technologietransfers", z.B. Industriekooperationen, Erfindungen/Patente sowie Ausgründungen

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

  • Lehre auf dem Gebiet der Humanbiologie sowie unterstützend in angrenzenden Bereichen
  • Forschung in mindestens einem der unter "Anforderungen" genannten Gebiete
  • Kooperationsbereitschaft im Bereich der fachspezifischen existierenden Forschungsschwerpunkte bzw. deren sinnvolle Ergänzung, z.B. SFB 973 (Organismische Reaktionen auf Stress: Prägung und Erinnerung), FU-Focus Area DynAge, sowie dem derzeit geplanten Berlin-Brandenburg Institute of Advanced Biodiversity Research (BIBB)

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Liste der betreuten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen/Patenten sowie Ausgründungen) sind bis zum 01.07.2015 einschließlich einer privaten Post- und E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie
Frau Rauch
Takustr. 3
14195 Berlin (Dahlem)


Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Die Freie Universität fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität Berlin
Redaktion: Arbeitsgruppe Stellenwirtschaft (II A 2)