Stellenanzeiger für Professuren und Juniorprofessuren der Freien Universität Berlin

Fachbereich Mathematik und Informatik
Institut für Informatik

Universitätsprofessur für Bioinformatik und Informatik
Besoldungsgruppe W 3
Kennung: W3BioInf/CompScience

Aufgabengebiet:

Vertretung der o. g. Fächer in Forschung und Lehre unter Ausübung einer Brückenfunktion zwischen der Bioinformatik und den Kernfächern der Informatik, insbesondere der Technischen Informatik.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Gem. § 100 BerlHG

Weitere Anforderungen:

Das Forschungsgebiet ist nicht festgelegt, ein Schwerpunkt im Bereich des angewandten maschinellen Lernens ist jedoch von Vorteil, um die Brückenfunktion des Aufgabengebietes ausfüllen zu können.

Im Rahmen des jeweiligen Forschungsgebietes sind hervorragende Publikationen, internationale Lehrerfahrung und exzellente Forschungsaktivitäten sowie Erfahrung in der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten erforderlich. Darüber hinaus sind ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie eine anwendungsorientierte Arbeitsweise unverzichtbar.

Erfahrungen in der Betreuung und Umsetzung von Aktivitäten des Wissens- und Technologietransfers (z.B. Industriekooperationen, Erfindungen/Patente, Ausgründungen) sind wünschenswert.

Erwartungen an die künftige Tätigkeit:

Der/die Stelleninhaber/in soll vielfältige Kooperationen sowohl innerhalb der FU-Informatik als auch mit den zahlreichen Berliner Einrichtungen im biomedizinischen Bereich anregen und verfolgen. Insbesondere soll eine enge Zusammenarbeit zwischen der FU-Informatik und dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) aufgebaut werden. Die bestehenden Partnerschaften mit dem Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik, der Charité-Universitätsmedizin, dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin und dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei sollen gestärkt werden. Darüber hinaus wird auch eine Zusammenarbeit mit Informatik- und Bioinformatik-Gruppen der TU Berlin, der HU Berlin und der Universität Potsdam/Hasso-Plattner-Institut angestrebt.

Die Lehre ist in den Bachelor- und Masterstudiengängen sowohl der Informatik als auch der Bioinformatik zu erbringen. Universitäre Lehrveranstaltungen werden auf Deutsch und/oder Englisch abgehalten.

Die Beteiligung an Aufgaben der akademischen Selbstverwaltung ist obligatorisch.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis unter Benennung von 3 für die Stelle relevanten Publikationen, Liste der betreuten Lehrveranstaltungen inkl. Nachweisen zur pädagogischen Eignung, Angaben zu derzeitigen oder geplanten Forschungsvorhaben, Forschungskooperationen und Drittmittelprojekten, ggf. Angaben zu Industriekooperationen, Erfindungen/Patenten sowie Ausgründungen) sind bis zum 03.09.2015 einschließlich einer privaten Post- und/oder E-Mail-Adresse unter Angabe der Kennung elektronisch und in Papierform zu richten an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Mathematik und Informatik
Dekanat
Frau Üzel
Arnimallee 14
14195 Berlin (Dahlem)

oder per E-Mail an: bewerbungen@mi.fu-berlin.de


Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Die Freie Universität fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.
Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Herausgeber: Das Präsidium der Freien Universität Berlin
Redaktion: Arbeitsgruppe Stellenwirtschaft (II A 2)