Wie man den Koran liest

Die Welt des Islam

23.04.2012

Der Islam ist eine der drei großen monotheistischen Religionen. Über die Religion hinaus umfasst er aber auch einen Kulturraum, in dem Muslime im Zusammenleben mit einer nichtmuslimischen Umwelt eine Vielfalt von Denk- und Lebensweisen entwickelt haben. Besucher der Langen Nacht können mit Experten über den „arabischen Frühling“, die Rolle des Islam, die aktuelle Situation und die unterschiedlichen Positionen in der arabischen Welt diskutieren.

Die Berlin Graduate School of Muslim Cultures and Societies präsentiert Projekte, die sich mit der inneren Vielfalt des Islam und den Beziehungen von Muslimen zu anderen Religionsgruppen im Mittelalter und in der Gegenwart beschäftigen.

Das Seminar für Semitistik und Arabistik der Freien Universität beschäftigt sich zudem in Kooperation mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) mit dem Koran, der Heiligen Schrift der Muslime. Die Wissenschaftler stellen Ansätze und ausgewählte Ergebnisse der Erforschung der ältesten Koran-Handschriften, der verschiedenen Lesarten, der Beziehung des Korantextes zur kulturellen und religiösen Umwelt sowie zu den literarischen Strukturen vor.

Neben Vorträgen und Diskussionsrunden erwartet die Besucher ein interaktives Quiz zur Welt des Islam, das für Kinder ebenso wie für Erwachsene geeignet ist, eine vokale und kalligraphische Einführung in das arabische Alphabet sowie eine kulinarische Reise in die Welt des arabischen Kaffees.