Themen im Januar

18.01.2016

Leben zwischen den Steinen

Wind und Wetter ausgesetzt. Wie der Verwitterungsprozess beispielsweise auch bei Denkmälern und Gebäuden möglicherweise aufgehalten werden kann, erforscht die Mikrobiologin Anna Gorbushina.
Bildquelle: cc by-NC-ND Danneborg, flickr

Wissenschaftler der Freien Universität und der Sankt Petersburger Staatsuniversität untersuchen, wie durch Biofilme Gestein verwittert – und wie sich dieser Prozess aufhalten lässt

Gemeinsam sind sie Mikroorganismen auf der Spur, die Steine, Denkmäler und Fassaden angreifen und Boden bilden: In einem Workshop in Dahlem haben Berliner Mineralogen und Geomikrobiologen sowie Bodenkundler und Biologen aus Sankt Petersburg kürzlich ihre bisherigen Erkenntnisse zusammengetragen.

Lesen Sie weiter

Forschung für weniger Tierversuche

Aus Hautzellen züchten die Wissenschaftler Hautmodelle, an denen neue Anti-Krebswirkstoffe und andere Medikamente getestet werden können.
Bildquelle: Freie Universität

Land Berlin finanziert Professur an der Freien Universität zur Entwicklung von Alternativmethoden in Wissenschaft und Lehre

An der Freien Universität Berlin wird Berlins erste Universitätsprofessur zur Erforschung von Alternativen für Tierversuche eingerichtet. Ziel ist es, Krankheitsmodelle auf der Basis menschlicher Gewebezellen und daraus rekonstruierter menschlicher Organe zu entwickeln.

Lesen Sie weiter

„Plötzlich war alles anders“

Peter Szondi (links) und Religionswissenschaftler Gershom Scholem diskutieren 1971 eine Schrift von Walter Benjamin.
Bildquelle: Marlene Schnelle-Schneyder

Vor 50 Jahren wurde an der Freien Universität das erste Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft in Deutschland gegründet – Masterstudierende dokumentierten in einer Ausstellung seine Geschichte und Besonderheiten des Studiums

Es ist nur ein Wort, aber für Peter Szondi machte es den Unterschied: Nicht „Seminar für Vergleichende Literaturwissenschaft“, sondern „Seminar für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft“ sollte das im Dezember 1965 an der Freien Universität neu eingerichtete Institut heißen.

Lesen Sie weiter