Themen im Februar

20.02.2015

Gefährliche Entzündung

Hoffnung in Sicht: Seitdem bekannt ist, dass Entzündungsstoffe möglicherweise eine Rolle bei der Entstehung der Alzheimer- Erkrankung spielen, verfolgenWissenschaftler der Charité einen neuen Therapieansatz.
Bildquelle: iStockphoto/JJRD

Neurowissenschaftler untersuchen den Zusammenhang zwischen der Alzheimer-Erkrankung und dem Verhalten körpereigener Abwehrzellen

Rund eine Millionen Deutsche leiden derzeit nach Zahlen der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft an einer Alzheimer-Erkrankung. Und es werden immer mehr. Denn mit dem demografischen Wandel wächst auch die Zahl derjenigen, die Gefahr laufen, an Alzheimer zu erkranken.

Lesen Sie weiter

Mehr als nur schmückendes Beiwerk

Museum statt Klassenzimmer: Schülerinnen und Schüler der Berliner Beethoven-Schule besuchten im Rahmen des Projekts „Bildung durch Bilder“ die Gemäldegalerie in Berlin – und wären am liebsten dort geblieben.
Bildquelle: Schleußner/Beethovenschule

Kunsthistoriker und Didaktiker der Freien Universität vermitteln „Bildung durch Bilder“ an Schulen

Ludwig XIV. ist ein mächtiger Mann. Die linke Hand in die Hüfte gestemmt, darunter ein mit Edelsteinen verziertes Schwert am Gürtel und umgegeben von Marmor und Purpur. So zumindest hat sich der französische „Sonnenkönig“ um 1700 auf Leinwand verewigen lassen.

Lesen Sie weiter

Feilschen um Milliarden

„Raube, um Geld zu haben“ steht in roter Farbe und griechischer Schrift an der Mauer der Bank von Griechenland in Athen, deren währungspolitische Rolle 2001 mit der Einführung des Euro die Europäische Zentralbank übernahm.
Bildquelle: epa/Alkis-Konstantinidis

Politikwissenschaftlerin der Freien Universität Berlin nimmt die Optionen von Krisenstaaten beim Verhandeln um Kredite mit der Troika unter die Lupe

Die Wahlen in Griechenland und die erneuten Gedankenspiele darüber, das Land aus dem Euro aussteigen zu lassen, haben dem Forschungsvorhaben von Susanne Lütz eine ungeahnte Aktualität verschafft.

Lesen Sie weiter