Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik aktuell

Drei öffentliche Vorträge im Rahmen des „Berlin Sustainability Talk“ an der Freien Universität vom 16. bis 30. November 2016

Nr. 395/2016 vom 15.11.2016

Aktuelle Forschungen zur Analyse von Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitiken werden im November Rahmen des Berlin Sustainability Talk vorgestellt. In drei öffentlichen Vorträgen widmen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland dem Jahreswohlstandsbericht 2016, der möglichen Nutzung städtischen Untergrundes und Fragen im Zusammenhang mit Klimawandel und urbaner Architektur. Der Berlin Sustainability Talk ist ein regelmäßig stattfindendes sogenanntes Brown-Bag-Seminar – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, sich einen Mittagssnack mitzubringen – am Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU) der Freien Universität Berlin. Die Vorträge finden in englischer und deutscher Sprache statt. Die Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt frei. DER URSPRÜNGLICH FÜR DEN 16. NOVEMBER GEPLANTE TERMIN FÄLLT AUS UND WIRD ZU EINEM SPÄTEREN TERMIN NACHGEHOLT:

Die Vorträge im Einzelnen:

  • DER URSPRÜNGLICH FÜR DEN 16. NOVEMBER GEPLANTE TERMIN zum Thema "Urban Climate and Heat Stress" FÄLLT AUS UND WIRD ZU EINEM SPÄTEREN TERMIN NACHGEHOLT.
  • Mittwoch, 23. November 2016: A Compact City: Perspectives for High Density Use of the Urban Underground SpaceNikolai Bobylev, Department of Civil Engineering der University of Birmingham
  • Mittwoch, 30. November 2016: Der Jahreswohlstandsbericht 2016: Konzeption und zentrale Elemente
    Roland Zieschank, Zentrum für Umweltforschung der Freien Universität

Zu Beginn der Veranstaltung wird ein kurzer Impulsvortrag gehalten. Dieser Vortrag mündet in eine offene Diskussion. Ziel ist der Austausch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern anderer Institute, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie der interessierten Öffentlichkeit über laufende Forschungsprojekte sowie aktuelle Trends der Umweltpolitikforschung.

„Das Brown Bag Seminar soll zum Querdenken sowie Entwickeln neuer Ideen inspirieren. Insofern ist es durchaus gewünscht, dass die Referenten die Diskussion durch eine (gewagte) These, eine neue Forschungsfrage oder die Identifizierung blinder Flecken in der Forschungslandschaft anregen“, erklärt Holger Bär, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum für Umweltpolitik. Im Rahmen des Berlin Sustainability Talks werden Ergebnisse aus Forschungsprojekten vorgestellt, Forschungsprobleme und -hypothesen diskutiert sowie Debatten über aktuelle Trends der Umweltpolitikforschung geführt.

Der Berlin Sustainability Talk ist eine öffentliche Veranstaltung des Forschungszentrums für Umweltpolitik (FFU). Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Zeit und Ort

  • Mittwochs, am 23. und 30. November 2016, jeweils von 12.00 bis 13.15 Uh
  • Forschungszentrum für Umweltpolitik, Ihnestraße 22, Raum 3.1c, 14195 Berlin.

Kontakt

Klaus Jacob und Jan Beermann, Forschungszentrum für Umweltpolitik der Freien Universität Berlin,  E-Mail-Adressen: Klaus.jacob@fu-berlin.de und jan.beermann@fu-berlin,.de

Im Internet

www.polsoz.fu-berlin.de/polwiss/forschung/systeme/ffu/veranstaltungsreihen/bst1/index.html