FinTech & E-Health

Netzwerk-Forum zu Chancen für Unternehmensgründungen in regulierten Märkten startet am 16. November 2016 an der Freien Universität

Nr. 356/2016 vom 21.10.2016

Die strategische Bedeutung von Unternehmenskooperationen im Gründungsprozess steht im Mittelpunkt einer Vorlesungs- und Gesprächsreihe im Wintersemester 2016/2017 an der Freien Universität Berlin. Diskutiert wird über die Chancen (und Herausforderungen) für das Gründen in regulierten Märkten, die steigende Bedeutung von Kooperation mit Externen in den Gründungsprozessen des Finanz- oder Gesundheitssektors. Weitere Themen sind Kooperationen großer Unternehmen aus dem Finanz- und im Gesundheitsmarkt mit Gründerinnen und Gründern sowie die unterschiedlichen Arten möglicher Kooperationen. Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Netzwerk-Forums vom 16. November 2016 bis zum 1. Februar 2017 statt. Die Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

„Im Zuge der Digitalisierung entstehen selbst in erstarrten Branchen neue Geschäftsmodelle für Start-ups“, erklärt Prof. Dr. Jörg Sydow vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, der das Netzwerkforum ins Leben gerufen hat. „Junge FinTech-Unternehmen krempeln zunehmend die Finanzbranche um, während E-Health-Start-ups den Gesundheitsmarkt erschließen.“ Doch trotz aller Euphorie hätten Start-ups in diesen regulierten Märkten immer noch mit hohen Eintrittsbarrieren zu kämpfen. An dieser Stelle könnten kompetente Partner – Inkubatoren, Großunternehmen oder Universitäten – mit regulatorischem und sonstigem Know-how zur Seite stehen, weshalb sich die Reihe mit eben diesen Kooperationen befasse.

Die Termine, Referenten und Themen der ersten drei Vorträge:

  • 16. November 2016      
    Die Gründung eines internationalen Online-Finanzmarktplatzes
    Dr. Steffen Wachenfeld (Gründer und Geschäftsführer, SAVEDO)
  • 23. November 2016      
    Venture Capital im Gesundheitswesen
    Dr. Klaus Stöckemann (Managing Partner, Peppermint Venture Partners)
  • 7. Dezember 2016         
    Treiber der Digitalisierung im Gesundheitsmarkt: Vernetzung und Kooperation
    Sascha Porbadnik (Leiter Stabstelle IT Services & BI, AOK)

Weitere Informationen

Zeit und Ort

  • Mittwochs, 16. November 2016 bis 1. Februar 2017, von 18.00 bis 19.30 Uhr.
  • Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin, Garystraße 21, Hörsaal 104, 14195 Berlin. U-Bhf. Thielplatz (U3)

Kontakt

  • Dr. Thomas Schmidt, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53385, E-Mail: thomas.schmidt@fu-berlin.de

Im Internet

Website des Netzwerk-Forum: www.wiwiss.fu-berlin.de/fachbereich/bwl/management/sydow/netzwerkforum