Mit Mathe verzaubern

Wissenschaftler und Studierende der Freien Universität präsentieren Mathematik vom 18. bis 22. Juli auf drei U-Bahnhöfen / Anlass ist der europäische Mathematiker-Kongress

Nr. 250/2016 vom 08.07.2016

Aus Anlass des europäischen Mathematiker-Kongresses vom 18. bis 22. Juli in Berlin präsentieren Mathematiker der Freien Universität in diesem Zeitraum auf drei U-Bahnhöfen ihr Fach der Öffentlichkeit. Das Team unter der Leitung von Professor Ehrhard Behrends vom Fachbereich Mathematik und Informatik wird an den Bahnhöfen Wittenbergplatz, Potsdamer Platz und Alexanderplatz (Bahnsteige der Linie 2) mit kurzen Vorträgen und Vorführungen die vielfältigen Aspekte der Mathematik vermitteln. Jeweils von 10 bis 16 Uhr wird an diesen drei Bahnhöfen die Rolle der Mathematik in Kunst und Musik gezeigt sowie die Bedeutung der Mathematik in Alltagsgegenständen, beispielsweise in der Kryptographie oder in Algorithmen von Suchmaschinen wie Google. Die Mathematiker überraschen die Fahrgäste auch mit Paradoxien und mit Zaubertricks. An den Aktionen beteiligt sind auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Studierenden aus dem europäischen Ausland.

Der europäische Mathematiker-Kongress findet zum 7. Mal und erstmals in Berlin statt; er wird federführend von der Technischen Universität Berlin ausgerichtet. Zahlreiche Wissenschaftler der Freien Universität sind an der Organisation beteiligt. Erwartet werden etwa 700 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus fast allen europäischen Ländern.

Bildunterschrift: Ehrhard Behrends (links) mit und seinem Team vor dem Pi-Gebäude in der Arnimalle 6.

Das Bild steht bei Verwendung im Kontext der Pressemitteilung und Nennung der Quelle „Prof. Dr. Ehrhard Behrends“ honorarfrei zur Verfügung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Interview-Wünsche

Prof. Dr. Ehrhard Behrends, Fachbereich Mathematik und Informatik der Freien Universität Berlin,
Telefon: 030 / 838-75361, E-Mail: behrends@math.fu-berlin.de