Dr.-Ing. Andrea Bör durch Senat von Berlin zur Kanzlerin der Freien Universität Berlin bestellt

Bisherige Kanzlerin der Universität Passau übernimmt Aufgabe am 1. Juli 2016

Nr. 176/2016 vom 26.05.2016

Dr.-Ing. Andrea K. Bör ist durch den Senat von Berlin zur Kanzlerin der Freien Universität Berlin bestellt worden. Sie tritt ihr Amt am 1. Juli 2016 an. Der Präsident der Freien Universität, Prof. Dr. Peter-André Alt, erklärte: „Wir freuen aus auf die erste Kanzlerin unserer Universität.“ Dr. Andrea Bör sei eine erfahrene Expertin in Fragen des Hochschulmanagements. „Sie wird uns gut verstärken“, unterstrich Alt. Die von ihm für das Amt vorgeschlagene bisherige Kanzlerin der Universität Passau war am 21. April durch das Kuratorium der Freien Universität gewählt worden. Sie wird Nachfolgerin von Peter Lange, der Ende 2015, nach 15-jähriger Wahrnehmung der Amtsgeschäfte, in den Ruhestand getreten war. Die Amtszeit einer Kanzlerin oder eines Kanzlers der Freien Universität Berlin beträgt zehn Jahre.

Dr.-Ing. Andrea K. Bör, geboren 1970 in München, studierte Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität München. Nach ihrem Abschluss als Diplomingenieurin war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kommunikationsnetze der Technischen Universität München tätig und promovierte dort im Jahr 2005. Es folgten Stationen an der Technischen Universität München als Referentin eines Vizepräsidenten und daran anschließend als Geschäftsführerin der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik. Im Jahr 2008 wechselte sie als Chief Information Officer an die Universität des Saarlandes. Seit November 2011 ist sie Kanzlerin der Universität Passau.

Weitere Informationen

Goran Krstin, Pressesprecher des Präsidenten der Freien Universität Berlin,
Telefon: 030 / 838-73106, E-Mail: goran.krstin@fu-berlin.de