„Auf den Seiten Bassanis“

Internationaler Workshop anlässlich des hundertsten Geburtstags des italienischen Schriftstellers Giorgio Bassani an der Freien Universität Berlin am 26. Mai 2016

Nr. 164/2016 vom 20.05.2016

Mit dem Werk des italienischen Schriftstellers Giorgio Bassani (1916–2000) befassen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am 26. Mai in einem Workshop an der Freien Universität Berlin. Die Veranstaltung trägt den Titel „Sulle pagine di Bassani“ (Auf den Seiten Bassanis); sie wird vom Italienzentrum der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Italienischen Kulturinstitut Berlin ausgerichtet und steht unter der Schirmherrschaft des Comitato Nazionale Bassani. Im Zentrum stehen sowohl die Geschichte der italienischen Stadt Ferrara, vor allem die der jüdischen Gemeinde, wie auch intertextuelle Bezüge in Bassanis Werken. Der Workshop findet in italienischer Sprache statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Giorgio Bassani, Dichter und Schriftsteller, wurde 1916 in Bologna geboren und wuchs in einer jüdischen Arztfamilie auf. Seine Schulzeit verbrachte er in Ferrara und blieb dort auch während seines Literaturstudiums in Bologna. 1943 ging er in den antifaschistischen Untergrund und zog kurz darauf nach Rom, wo er 2000 starb. Einem breiteren Publikum ist Bassani vor allem wegen seines Romans „Die Gärten der Finzi-Contini“ bekannt, der 1970 von Vittorio De Sica verfilmt wurde.

Zwei Vorträge von Prof. Piero Pieri (Universität Bologna) und Prof. Dr. Giulio Busi (Freie Universität Berlin) zur Rolle der Stadt Ferrara und zur Bedeutung der jüdischen Kultur in Bassanis Texten bilden den Rahmen der ganztägigen Veranstaltung. Prof. Anna Dolfi (Universität Florenz), Prof. Alberto Roncaccia (Universität Lausanne) und Prof. Dr. Georges Güntert (Universität Zürich) arbeiten dann mit Studierenden der Freien Universität Berlin anhand ausgewählter Seiten aus Werken wie „Laggiù, in fondo al corridoio“, „Airone“ oder „Giardino dei Finzi-Contini“ und basieren ihre Interpretationen auf einer genauen gemeinsamen Lektüre. Studierende der italienischen Literaturwissenschaft der Freien Universität gehen im Anschluss dezidiert auf Sprach- und Stilfragen bei der Übertragung von Bassanis Werken ins Deutsche ein.

Weitere Informationen

Zeit und Ort

  • Donnerstag, 26. Mai 2016, von 9.30 bis 18.00 Uhr
  • Seminarzentrum der Freien Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Raum L116, 14195 Berlin. U-Bhf. Thielplatz (U3)

Kontakt

Im Internet