Buchvorstellung eines deutsch-kurdischen Wörterbuches mit 100.000 Einträgen

Öffentliche Veranstaltung am Dienstag, den 23. Februar 2016 um 17.00 Uhr

Nr. 051/2016 vom 22.02.2016

Feryad Fazil Omar vom Institut für Iranistik der Freien Universität Berlin stellt am Dienstag, den 23. Februar 2016 ein von ihm erarbeitetes deutsch-kurdisches Wörterbuch vor. Es umfasst 100.000 Stichworte, Ableitungen und Wendungen auf knapp 1.900 Seiten. Die wichtigsten Wörter werden mit Beispielen, Sprichwörtern und Idiomen erläutert. Feryad Fazil Omar ist neben seiner Tätigkeit an der Freien Universität Berlin Leiter des Instituts für Kurdische Studien in Berlin und Vorsitzender der deutschen Sektion der Gesellschaft für bedrohte Völker. Die Buchvorstellung ist öffentlich, der Eintritt frei. Der Wissenschaftler steht auch für Fragen zur Situation im Nahen Osten zur Verfügung.

Feryad Fazil Omar hat sich in seiner 33-jährigen Tätigkeit an der Freien Universität Berlin der Forschung und Lehre zur kurdischen Sprache, Literatur und Geschichte gewidmet, mit besonderem Schwerpunkt auf Lexikografie und Dialektologie der kurdischen Sprache. Das umfangreiche Wörterbuch schafft eine unmittelbare Verbindung von deutscher und kurdischer Sprache ohne Umweg über eine Drittsprache wie Arabisch, Persisch oder Türkisch. Zur Verschriftlichung der kurdischen Sprache wird sowohl die arabische wie die lateinische Schrift verwendet. Der Band kostet 129 Euro.

Zeit und Ort

Dienstag, den 23. Februar 2016 um 17.00 Uhr; Freie Universität Berlin, Henry-Ford-Bau, Hörsaal 1 b, Garystraße 35, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Claudius Naumann, Institut für Iranistik der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 838-53578, E-Mail: claudius.naumann@fu-berlin.de