„Tiefen \ Lichter“ – Malerei von Roland Kreuzer an der Freien Universität Berlin

Ausstellungseröffnung am 6. Februar 2015 in den Räumen der Abguss-Sammlung Antiker Plastik

Nr. 030/2015 vom 05.02.2015

Tiefen und Lichter sind das Thema von zwanzig Arbeiten des Berliner Künstlers Roland Kreuzer, die vom 7. Februar bis zum 12. April 2015 in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik der Freien Universität Berlin gezeigt werden. Bei der Eröffnung der Ausstellung am 6. Februar um 19 Uhr wird der Künstler anwesend sein. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Neben archäologischen Sonderausstellungen werden in den Räumen der Abguss-Sammlung Antiker Plastik seit einigen Jahren regelmäßig zeitgenössische Skulpturen und Malerei gezeigt. In diesen verbindet sich moderne Kunst mit den Abgüssen antiker Plastiken, so auch in der Ausstellung „Tiefen \ Lichter“. Auf zwanzig Bildtafeln, die zwischen den Exponaten im Raum stehen, ist Roland Kreuzers Auseinandersetzung mit den Exponaten und der Atmosphäre der Abguss-Sammlung zu sehen. Stellenweise greift er in seiner Malerei die weiß schimmernde Reinheit der Gipsabgüsse auf, er zerlegt und gliedert die Flächen durch türkise oder gelbe Bänder oder setzt Teile räumlich neu zusammen. Auch vom fragmentarischen Charakter der Abgüsse antiker Plastiken lässt sich der Künstler anregen: Er nimmt Elemente wie Klammern, Gussnähte oder schadhafte Stellen der antiken Skulpturen in sein malerisches Repertoire auf. „Figurenechos“ nennt Eva Schepermann, Mitautorin des zur Ausstellung erscheinenden Katalogs, Roland Kreuzers malerische Auseinandersetzung mit den Gipsen.

Roland Kreuzer, geboren 1957, studierte in München Malerei und Philosophie. Seit 1989 lebt und arbeitet in Berlin. In seinem künstlerischen Schaffen greift er zu unterschiedlichen Techniken, wie abstrakte Malerei, Installation und Film. Seine abstrakte Malerei ist geprägt von diffusem Licht- und Schattenerscheinungen, Flächen und Tiefen und mit kräftiger, impulsiv gesetzter Farbe auf unscharfen weißen und grauen Bildgründen.

Zeit und Ort

  • Ausstellungseröffnung: Freitag, 6. Februar 2015, um 19.00 Uhr
  • Ausstellungsdauer: von Samstag, 7. Februar bis Sonntag, 12. April 2015
  • Freie Universität Berlin, Abguss-Sammlung Antiker Plastik, Schloßstraße 69b, 14059 Berlin, S-Bahnhof Westend (S41, S42, S45, S46) und U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz (U7)

Pressefoto

Eines der Werke von Roland Kreuzer in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik der Freien Universität.| Quelle: Roland Kreuzer

Eines der Werke von Roland Kreuzer in der Abguss-Sammlung Antiker Plastik der Freien Universität.| Quelle: Roland Kreuzer
Das Foto steht Medienvertretern zum Download zur Verfügung. Bei Angabe der Quelle und Verwendung im Kontext der Pressemitteilung ist es honorarfrei.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Lorenz Winkler-Horacek, Kustos der Abguss-Sammlung Antiker Plastik der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53714, E-Mail: lwh@zedat.fu-berlin.de

Im Internet