Ausgezeichnete Abschlussarbeit

Absolventin der Freien Universität wird mit dem Bernd-Rendel-Preis 2014 geehrt

Nr. 304/2014 vom 02.09.2014

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat Mandy Freund, Absolventin der Freien Universität, für ihre Forschungsarbeit in der Fachrichtung Meteorologie mit dem diesjährigen Bernd-Rendel-Preis ausgezeichnet. Der Bernd-Rendel-Preis wird jährlich an Absolventen der Geowissenschaften verliehen, die bereits vor ihrer Promotion wichtige und originelle Beiträge zur geowissenschaftlichen Grundlagenforschung leisten. In ihrer Masterarbeit rekonstruierte Mandy Freund anhand von Sauerstoff- und Kohlenstoffisotopen in Baumjahrringen das Klima der vergangenen 400 Jahre im europäischen Raum. Ihre Abschlussarbeit entstand am Institut für Meteorologie der Freien Universität und am Helmholtz-Zentrum für Geoforschung. Der mit 1000 Euro dotierte Preis wird am 23. September 2014 im Rahmen der internationalen Konferenz „GeoFrankfurt“ in Frankfurt am Main verliehen.

In ihrer Masterarbeit zog Mandy Freund anhand der untersuchten Kohlenstoff- und Sauerstoffisotope in Baumjahrringen Rückschlüsse auf Phasen von Flut und Trockenheit in Europa. Die Ergebnisse ihrer Untersuchung lieferten Einblicke in europäische Großwetterlagen. Mandy Freund schloss ihr Studium an der Freien Universität 2013 ab und hat 2014 eine Promotion an der Universität Melbourne begonnen. Auch in ihrer Dissertation befasst sie sich mit einer Klimarekonstruktion und untersucht dabei mehrere Klimaarchive wie Korallen, Sedimente und Baumjahrringe.

Weitere Informationen

Freie Universität Berlin, Presse und Kommunikation,
Telefon: 030 / 838-73180, E-Mail: presse@fu-berlin.de