„The Pleasure of Doubt in Art, Aesthetics and Everyday Life”

Konferenz des internationalen Graduiertenkollegs InterArt der Freien Universität Berlin vom 19. bis 21. Juni 2014

Nr. 180/2014 vom 21.05.2014

Zweifel als transformative Kraft in Kunst, Ästhetik und Alltagsleben ist Thema einer Konferenz des internationalen Graduiertenkollegs InterArt der Freien Universität Berlin vom 19. bis 21. Juni 2014. In Kontrast zur modernen Philosophie und den Geisteswissenschaften, die Zweifel überwiegend negativ verstehen, verfolgen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung ein positives Verständnis. Sie verstehen Momente des Zweifels als Möglichkeiten des kreativen Überschreitens des Wissens- und Erfahrungshorizontes. Den Eröffnungsvortrag hält Dieter Mersch von der Züricher Hochschule der Künste zum Thema „Doubt, Skepticism and Desperation. The Arrows of Paradox“. Die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Um die transformative Kraft des Zweifels zu erfassen, ist es vielfach nötig, über geistige Veränderungen hinauszudenken, da Zweifel nicht nur ein Geisteszustand, sondern vielmehr eine komplexe Erfahrung mit einer ästhetisch-emotionalen Dimension ist, wie die Organisatoren des Kongresses konstatieren. Die Teilnehmer der Konferenz widmen sich in ihren Beiträgen zum einen der ästhetischen Qualität und dem Rahmen von Zweifel. Zum anderen befassen sie sich mit dem Status von Zweifel in künstlerischen Praktiken und der Idee, Zweifel als Kern einer Ästhetik der Existenz zu verstehen.

Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützte Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institute for Cultural Inquiry (ICI Berlin) statt.

Zeit und Ort

  • Donnerstag, den 19. Juni bis Samstag, den 21. Juni 2014
  • ICI Berlin, Institute for Cultural Inquiry, Christinestraße 18/19, Haus 8-D, 10119 Berlin, U-Bahnhof Senefelderplatz (U2)

Weitere Informationen

  • Dr. Jörg Volbers, Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-55883, E-Mail: joerg@joergvolbers.de
  • Dr. Mark Halawa-Sarholz, Postdoktorand des internationalen Graduiertenkollegs InterArt der Feien Universität Berlin, Telefon: 030/ 838-54102, E-Mail halawa@zedat.fu-berlin.de

Im Internet

www.pleasure-of-doubt.com