Drei Wissenschaftler der Freien Universität in renommierte Europäische Organisation für Molekularbiologie gewählt

Neue Mitglieder wurden die Professoren Markus Wahl, Randolf Menzel und Volker Haucke

Nr. 157/2014 vom 08.05.2014

Gleich drei Wissenschaftler der Freien Universität sind in die renommierte Europäische Organisation für Molekularbiologie (EMBO) gewählt worden. Unter den weltweit insgesamt 106 neuen Mitgliedern aus 17 Ländern vertreten sind Prof. Dr. Markus Wahl, Professor für Strukturbiochemie, der Neurobiologe Prof. Dr. Randolf Menzel sowie Prof. Dr. Volker Haucke, Direktor am Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie und Professor an der Freien Universität.

Die EMBO – das Kürzel steht für die englischsprachige Bezeichnung European Molecular Biology Organization - wurde 1964 gegründet, um die Biowissenschaften in Europa zu fördern. Sie verfolgt das Ziel, exzellente Wissenschaftler aller Lebenswissenschaften in allen Stationen ihrer Karriere zu unterstützen, den wissenschaftlichen Austausch zu fördern und tritt für ein forschungsfreundliches Klima in Europa ein. In jedem Jahr werden neue Mitglieder in die Organisation gewählt, die durch exzellente Forschung auf sich aufmerksam gemacht haben. Derzeit gehören der EMBO mehr als 1600 Mitglieder an.

Weitere Informationen