Überflieger gesucht

Dr. Hans Riegel-Stiftung und Freie Universität vergeben Fachpreise an Berliner Abiturienten

Nr. 047/2014 vom 10.02.2014

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung und die Freie Universität Berlin vergeben auch in diesem Jahr wieder gemeinsam die „Dr. Hans Riegel-Fachpreise“ an Berliner Schülerinnen und Schüler, die im laufenden Schuljahr eine „besondere Lernleistung im Abitur“ erbracht haben. In den Fächern Mathematik, Physik und Geografie werden unter den Bewerbungen jeweils die drei besten Arbeiten mit 600, 400 und 200 Euro prämiiert. Zusätzlich erhalten die Schulen der Erstplatzierten einen Sachpreis für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht im Wert von etwa 250 Euro. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. März 2014.

Ausschlaggebend für eine Prämiierung sind die Originalität des gewählten Themas sowie eine klare und wissenschaftlich korrekte Sprache. Die Jury, der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität angehören, bewertet zudem die sachliche und zugleich ansprechende Darstellung des jeweiligen Themas sowie die korrekte Angabe von Zitaten und Quellen. Die eingereichte Arbeit muss als Eigenleistung erkennbar sein.

Teilnahmebedingungen

  • Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler Berlins, die im aktuellen Schuljahr eine „besondere Lernleistung im Abitur“ geschrieben haben.
  • Gutachten von Lehrenden sind nicht erforderlich.
  • Die Arbeiten sind in einfacher Ausfertigung sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form (CD-ROM) einzusenden.
  •  Der vollständig ausgefüllte Anmeldebogen muss der Arbeit beiliegen.
  • Minderjährige müssen der Bewerbung eine schriftliche Teilnahmeerlaubnis der Eltern beilegen.
  • Einsendeschluss ist der 31. März 2014.

Weitere Informationen

Birgit Isakowitz, Zentrum für Schulkooperationen der Freien Universität Berlin, Telefon 030 / 838-53031, E-Mail: zfs@fu-berlin.de

Im Internet