Farben der mediterranen Flora

Ausstellung in der Universitätsbibliothek vom 24. Juli bis 30. August 2013

Nr. 218/2013 vom 23.07.2013

In der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin ist vom 24. Juli bis 30. August 2013 eine Ausstellung botanischer Aquarellbilder der mediterranen Flora zu sehen. Präsentiert wird eine Auswahl aus dem reichen Oeuvre botanischer Kunst des italienischen Architekten und Illustrators Giovanni Cera. Die Ausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek ist öffentlich, der Eintritt frei.

Die Pflanzenmalerei als alte künstlerische Disziplin setzt ein Gleichgewicht zwischen Kunst und Wissenschaft voraus: Unabdingbar sind malerische Sensibilität, die unmittelbare Beobachtung der Pflanzen direkt vor Ort, ein exaktes Verständnis der Pflanzenanatomie und die Zusammenarbeit mit Botanikern. Die künstlerischen und technischen Regeln der botanischen Kunst sind streng. Die Pflanzen müssen vor einem weißen Hintergrund gezeichnet werden, Licht und Schatten sollen Dreidimensionalität erzeugen, und die Pflanze muss möglichst in Originalgröße zu sehen sein. Im Allgemeinen dürfen keine weiteren Details hinzugefügt werden, etwa Insekten oder Wassertropfen.

Schon in mittelalterlichen medizinischen Handschriften sind Bilder von Heilpflanzen überliefert. Seit dem 15. Jahrhundert gehörte das Zeichnen und Malen von Pflanzen zum Repertoire vieler Künstler – etwa Albrecht Dürer oder Giorgio Gallesio – in Stillleben oder als eigenständiges botanisches Bild und zum Aufgabenbereich der Botaniker selbst. Das wissenschaftliche Zeichnen von Pflanzen ist zum Teil noch heute Teil des Botanik- und Biologiestudiums, da es gegenüber der Fotografie Vorteile bietet: So kann die Pflanze in allen Details mitsamt Blüten, Blättern und Früchten sowie im Querschnitt dargestellt werden. Sie illustrieren und begleiten die botanische Beschreibung in Fachpublikationen.

Zeit und Ort

  • Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Foyer im 1. Obergeschoss, Garystraße 39, 14195 Berlin, U-Bahnhof Thielplatz (U3)
  • 24. Juli bis 30. August 2013, montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr

Weitere Informationen

  • Dr. Susanne Rothe, Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53359, E-Mail: rothe@ub.fu-berlin.de
  • Giovanni Cera, Florenz, Telefon: 0039 055481209, E-Mail: ciuccio51@yahoo.it