Jean Pauls Traumreisen, Wunschlandschaften und Phantasiewelten

Ausstellung im Foyer der Universitätsbibliothek der Freien Universität eröffnet

Nr. 40/2013 vom 07.03.2013

Fotografien der Künstlerin Ursula Eckertz-Popp zu Texten Jean Pauls stehen im Mittelpunkt einer am Donnerstag eröffneten Fotoschau im Foyer der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin. Bis zum 25. April werden unter dem Titel „Jean Pauls Traumreisen, Wunschlandschaften und Phantasiewelten“ anlässlich seines 250. Geburtstags Fotoaufnahmen ausgestellt, die unter anderem von Texten wie „Siebenkäs“, der „Selberlebensbeschreibung“ und seinen Briefen inspiriert sind. Begleitend ist aus dem Bestand der Universitätsbibliothek eine Auswahl von Erstausgaben und wissenschaftlichen Editionen der Werke Jean Pauls zu sehen. Der Eintritt ist frei, ein Ausstellungsführer in Farbe mit allen Fotografien ist für drei Euro erhältlich.

Ursula Eckertz-Popp bebildert Texte Jean Pauls, die detailreich und farbig seine oberfränkische Heimat beschreiben. Die Fotografin ist selbst in Oberfranken aufgewachsen und setzt die sprachlichen Bilder des deutschen Schriftstellers und Zeitgenossen von Goethe und Schiller in eigene Bilder um. Die Fotoschau zu Jean Paul ist die dritte Ausstellung Ursula Eckertz-Popps in der Universitätsbibliothek.

Zeit und Ort

  • 7. März bis 25. April 2013, montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr
  • Foyer der Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Garystraße 35, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz (U3)
  • Der Ausstellungsführer in Farbe mit allen Fotografien ist für drei Euro in der Leihstelle der Universitätsbibliothek erhältlich.

Weitere Informationen

  • Ursula Eckertz-Popp, Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, E-Mail: fotografie@eckertz-popp.de
  • Dr. Susanne Rothe, Universitätsbibliothek der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53359, E-Mail: rothe@ub.fu-berlin.de

Im Internet

www.ub.fu-berlin.de

Letzte Aktualisierung: 13.03.2013

Aktueller Expertenservice