Einsatz für Alternativen zu Tierversuchen

Toxikologe Horst Spielmann von der Freien Universität ist neuer Landestierschutzbeauftragter

Nr. 392/2012 vom 21.12.2012

Horst Spielmann, Professor am Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin, ist der neue Tierschutzbeauftragte des Landes Berlin. Der renommierte Toxikologe setzt sich seit mehr als 20 Jahren dafür ein, den Einsatz von Tierversuchen zu reduzieren. Die Ernennung von Spielmann durch Berlins Justiz- und Verbraucherschutzsenator Thomas Heilmann stieß auf große Zustimmung; besonders Tierschutzverbände lobten sein außergewöhnliches Engagement für Alternativen zu Tierversuchen, die an der Freien Universität von Wissenschaftlern aus der Veterinärmedizin sowie aus der Humanmedizin erforscht werden. Das Ehrenamt des Tierschutzbeauftragten ist politisch unabhängig.

Professor Horst Spielmann ist Honorarprofessor für Regulatorische Toxikologie am Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie der Freien Universität Berlin. Seit mehr als 20 Jahren widmet sich der Mediziner der Erforschung von Alternativen zu Tierversuchen. Er leitete dazu mehrere Studien im Auftrag des Bundesforschungsministeriums sowie der Europäischen Kommission. Auf internationaler Ebene wurde er für seine Pionierarbeiten bereits mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Professor Dr. med. Horst Spielmann, Freie Universität Berlin, Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie, E-Mail: horst.spielmann@fu-berlin.de

Letzte Aktualisierung: 21.12.2012

Aktueller Expertenservice

Twitter @fu_berlin

Twitter

Wenn Sie diese Inhalte durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an folgende Domain(s) übertragen: