Ehrung für Günter M. Ziegler

Mathematik-Professor der Freien Universität zum Fellow der American Mathematical Society (AMS) berufen

Nr. 331/2012 vom 02.11.2012

Günter M. Ziegler, Professor für Diskrete Geometrie an der Freien Universität Berlin, ist von der American Mathematical Society (AMS) zum Fellow berufen worden. Mit dieser Ehrung zeichnet die AMS Mitglieder aus, die herausragende Beiträge für ihr Fach geleistet haben. Der Präsident der Freien Universität, Prof. Dr. Peter-André Alt, gratulierte Ziegler zu dieser „hohen internationalen Auszeichnung“ und würdigte dessen Verdienste für das Institut für Mathematik der Freien Universität.

Günter M. Ziegler ist für die Breite seines mathematischen Werks national und international anerkannt. Er arbeitet auf den Gebieten der Diskreten Mathematik, Geometrie, Topologie und Optimierung bis zur Numerik. Ihn zeichnen außerdem überraschende Lösungsansätze großer mathematischer Probleme aus, die regelmäßig zum Erfolg führen, wie zuletzt beim Beweis des „gefärbten Tverberg-Satzes“.

Der gebürtige Münchner promovierte am Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, USA, war Assistent bei Prof. Martin Grötschel an der Universität Augsburg und Abteilungsleiter am Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB). Im Jahr 1995 wurde er Professor an der Technischen Universität Berlin. Er war unter anderem Sprecher der „Berlin Mathematical School“ und Gründungsmitglied des DFG-Forschungszentrums MATHEON.

Im Jahr 2001 erhielt Ziegler den renommierten Leibniz-Preis der DFG, 2008 den Communicator-Preis von DFG und Stifterverband sowie 2010 einen Advanced Grant vom Europäischen Forschungsrat. An der Freien Universität hat Prof. Ziegler seit März 2011 eine MATHEON-Professur inne. „Ich freue mich sehr, dass mich die AMS als Fellow auszeichnet und nehme die Wahl gerne an“, sagt Ziegler.

Die AMS zeichnet dieses Jahr erstmals weltweit 1119 Mathematikerinnen und Mathematiker als AMS-Fellows aus, davon 19 aus Deutschland. Kriterien dafür sind exzellente Forschung oder aber ein AMS-Forschungspreis, ein eingeladener Vortrag auf einer AMS-Konferenz oder auf einem der beiden internationalen Mathematik-Kongresse ICM oder ICIAM. Die jetzige Auswahl besteht aus AMS-Mitgliedern der Jahre 2010 und 2011, welche am 1. Januar 2012 AMS-Mitglieder waren. Ziel des Programms ist es, zusätzlich zu den wenigen Preisen für mathematische Spitzenforschung eine sichtbare Auszeichnung in der Mathematik zu etablieren. Die Ehrung soll das Ansehen der betreffenden Person, aber auch der Mathematik insgesamt heben. Fellows verkörpern Exzellenz in Mathematik, beraten AMS-Präsidenten und -Council und dürfen weitere Fellows wählen.

Weitere Informationen

  • Prof. Günter M. Ziegler, Fachbereich Mathematik der Freien Universität, Tel.: 030 / 838-75668, E-Mail: ziegler@math.fu-berlin.de
  • Thomas Vogt, Medienbüro Mathematik an der Freien Universität, Tel.: 030 / 838-75657, E-Mail: vogtt@math.fu-berlin.de

Im Internet

Homepage von Prof. Ziegler mit Fotos zum kostenfreien Download: http://page.mi.fu-berlin.de/gmziegler/photos.shtml