Editionen und Übersetzungen im Blick

Öffentliche Vorlesungsreihe zum Thema Weltliteratur beginnt am 17. Oktober 2012 an der Freien Universität

Nr. 300/2012 vom 15.10.2012

Mit Beginn des Wintersemesters 2012/2013 bietet die Freie Universität wieder öffentliche Vorlesungsreihen im Rahmen des „Offenen Hörsaals“ an. Wöchentlich stehen Vorträge zum Thema „Weltliteratur. Komparatistische Perspektiven der Editionswissenschaft“ auf dem Programm. Den Auftakt bildet ein Vortrag von Professor Lothar Müller zum Thema „Arachne. Über den Begriff ‚Weltliteratur‘ und die Medien der Vernetzung“. Er findet am Mittwoch, 17. Oktober 2012, um 18 Uhr statt. Alle Veranstaltungen der Reihe sind öffentlich. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die Reihe wird veranstaltet vom Institut für Deutsche und Niederländische Philologie und dem Masterstudiengang Editionswissenschaft. Im Mittelpunkt stehen dabei die Voraussetzungen für unsere Kenntnisse von Literatur und Kultur anderer Länder: Übersetzungen und Editionen. In der Reihe wird über die Bedeutung dieser Textformen beim Austausch über kulturelle und zeitliche Grenzen hinweg informiert. Präsentiert werden unter anderem unterschiedliche Traditionen der Editionsphilologie sowie ausgewählte Editionsvorhaben.

Zeit und Ort

  • jeweils mittwochs von 18.15 – 20.00 Uhr
  • Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1b, 14195 Berlin; U-Bahnhof Dahlem-Dorf oder Thielplatz (U3); Bus 110, M11, X11

Vorlesungsthemen

  • 17.10.2012 – Prof. Dr. Lothar Müller (Berlin): Arachne. Über den Begriff „Weltliteratur“ und die Medien der Vernetzung
  • 24.10.2012 – Prof. Dr. Lutz Käppel (Kiel): Die kritische Edition von Schleiermachers Platonübersetzung
  • 31.10.2012 – Prof. Dr. Ulrich Schmid (Wuppertal): Die Bibel online – Überlegungen zum Konzept einer interaktiven Edition
  • 07.11.2012 – Gabriele Leupold (Berlin): Anna Altschuk: schwebe zu stand. Vom russischen „Samisdat“ und Selbstverlag zu Suhrkamp
  • 14.11.2012 – Prof. Dr. Christine Siegert (Berlin): „Evvivano i Litiganti!“ (Mozart: Don Giovanni) Intertextualität und Internationalität als Herausforderungen für die Opernedition
  • 21.11.2012 – Prof. Dr. Heinz Rölleke (Wuppertal): Europäische Verflechtungen. Grimms Kinder- und Hausmärchen im Lichte aktueller germanistischer Editionen
  • 28.11.2012 – Prof. Dr. Oliver Primavesi (München): Aristoteles. Über die Bewegung der Lebewesen
  • 05.12.2012 – Prof. Dr. Norbert Greiner (Hamburg): Hamlet und kein Ende? Grundlagen und Ziele einer englisch-deutschen Studienausgabe der Dramen Shakespeares
  • 12.12.2012 – Prof. Dr. Michael Diers (Berlin): Arche und Archiv. Geschichte, Gegenwart und (Gegen-) Stand der Aby-Warburg-Edition
  • 19.12.2012 – Prof. Dr. Daniel Göske (Kassel): „Wortkunde“: Zur Übersetzung und Edition amerikanischer Klassiker (Herman Melville, Henry James)
  • - 09.01.2013 – Dr. Richard Purkarthofer (Wuppertal): Edition und Übersetzung von Søren Kierkegaards OEuvre
  • 16.01.2013 – Prof. Dr. Jürgen Ritte (Paris): „Im Gewölk der Wörter“ – Proust auf dem Weg zum Roman
  • 23.01.2013 – Prof. Dr. Heiko Hartmann (Berlin): Der Editor auf der Suche nach dem ‚Sinn’. Zu problematischen Editionsgeschichten alt- und mittelhochdeutscher Texte
  • 30.01.2013 – Prof. Dr. Giuseppe Veltri (Halle/S.): Von Kunst und Handwerk der Philologen: Jüdische Manuskripte, Buchdrucke und moderne Editionen
  • 06.02.2013 – Michael Marx M.A. (Berlin): Der Korantext im Spiegel seiner Überlieferung: Die „Dokumentierte Edition des Koran“ im Projekt Corpus Coranicum
  • 13.02.2013 – Dr. Thomas Stäcker (Wolfenbüttel): Lessings Übersetzungen als Internetedition oder was bedeutet es, digital zu edieren?

Weitere Informationen

Im Internet

www.fu-berlin.de/offenerhoersaal