Neu! Gebraucht? Perspektiven der deutschen und niederländischen Philologie

Podiumsdiskussion am 14. Juni 2012 an der Freien Universität Berlin

Nr. 154/2012 vom 08.06.2012

Die Perspektiven der deutschen und niederländischen Philologie in Beruf, Forschung und Lehre an den Universitäten steht im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion am 14. Juni an der Freien Universität Berlin. Die Teilnehmer widmen sich der Frage, welchen Anspruch, welche Relevanz und welchen ökononomischen Nutzen ein solches philologisches Studium hat – und ob diese Kriterien überhaupt sinnvoll sind, wenn es darum geht, ein geisteswissenschaftliches Fach zu bewerten. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Institutstages am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie. Sie ist öffentlich, der Eintritt frei.

Mehr als 80.000 Studierende sind gegenwärtig in germanistischen oder niederlandistischen Studiengängen deutscher Universitäten immatrikuliert. Rund 80.000 Menschen, die Bücher lesen, Texte interpretieren, Grammatik enträtseln, Kultur verstehen lernen. Doch wen interessiert’s? Und wer bezahlt sie alle später mal? Es diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Bildung:

  • Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität Berlin
  • Ingrid Arbeitlang, Agentur für Arbeit Berlin-Süd
  • Prof. Dr. Dieter Haselbach, Unternehmensberater, Autor („Der Kulturinfarkt“)
  • S. E. Marnix Krop, Botschafter der Niederlande
  • Philipp Schmidt, Student am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie
  • Dr. Joachim Scholl, Redakteur, Deutschlandradio Kultur
  • Dr. Birte Werner, Dramaturgin

Moderiert wird die Diskussion von Dr. Anja Kühne, Leitende Redakteurin Der Tagesspiegel, Ressort Wissen & Forschen

Ort und Zeit

  • 14. Juni 2012, 10.00 bis 12.00 Uhr
  • Freie Universität Berlin, Habelschwerdter Allee 45, Hörsaal 1 b, 14195 Berlin, U-Bhf. Thielplatz oder Dahlem-Dorf (U3), Bushaltestelle Hittorfstraße (X11, M11)

Weitere Informationen

Florian Urschel-Sochaczewski: urschel@zedat.fu-berlin.de

Im Internet

http://geisteswissenschaften.fu-berlin.de/institutstag

http://facebook.com/institutstag2012