Städte als „Treibhäuser des Wandels“ – auch in der Bildung

Größte europäische Konferenz der Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin

Nr. 275/2011 vom 05.09.2011

Vom 12. bis 16. September 2011 findet an der Freien Universität Berlin die European Conference on Educational Research (ECER) statt. Die ECER ist mit 2.500 erwarteten Teilnehmern und rund 2.000 Vorträgen die größte europäische Konferenz im Fachgebiet Erziehungswissenschaft. Die internationalen Experten diskutieren in Berlin über das Bildungssystem und dabei insbesondere über die Rolle von Städten als „Treibhäuser des Wandels“. Prominente Hauptredner sind die Professoren Saskia Sassen (Columbia University), Elisabeth Öhrn (Universität Göteborg) und Jaap Dronkers (Universität Maastricht). 

Während der ersten beiden Konferenztage können junge Wissenschaftler Erfahrungen vor internationalem Publikum sammeln. Der Hauptteil der Konferenz beginnt am 13. September um 12.30 Uhr. Bis zum Ende der Tagung am 16. September stehen rund 2.000 ausgewählte Vorträge zu Themen aus 27 wissenschaftlichen Netzwerken auf  dem Programm. Die Keynote Lectures von Saskia Sassen, Elisabeth Öhrn und Jaap Dronkers sind am Mittwoch und Donnerstag auch als Live-Stream im Internet zu sehen.

„Berlin mit seiner Lebendigkeit, der Vielfalt und den daraus erwachsenden Herausforderungen bildet einen ausgezeichneten Hintergrund für die Auseinandersetzung mit Urban Education“, sagt Lejf Moos, Präsident der European Educational Research Association (EERA e.V.). Der Verband richtet den Kongress seit 1995 aus und ist damit jedes Jahr an einem anderen europäischen Universitätsstandort zu Gast.

Programm und Organisation der Konferenz liegen in der Hand eines Teams der Freien Universität Berlin um Professor Harm Kuper. Eine Ausstellung im Seminarzentrum der Freien Universität zu Urban Arts sowie Besuche im Botanischen Garten der Freien Universität und dem Künstlermarkt im YAAM am Ostbahnhof runden das Programm für die Konferenzteilnehmer aus 70 Nationen ab.

Zeit und Ort

  • 12. September bis 16. September 2011
  • Gebäudekomplex der Rost- und Silberlaube, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin-Dahlem

Das Programm im Internet

Anmeldung

http://www.eera.de/ecer2011/submission-registration/registration 

 

Weitere Informationen

Angelika Wegscheider

EERA e.V. European Educational Research Association

Arnimallee 12 | D-14195 Berlin

E-Mail: wegscheider@eera.eu      

Telefon: (030) 838-54412

 

Gernot Goldenbaum

Leiter des lokalen Organistionsteams

Telefon: (030) 838-55225

E-Mail: gernot.goldenbaum@fu-berlin.de