Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt neuen Sonderforschungsbereich an Freier Universität Berlin

Wissenschaftler erforschen kontrollierten Aufbau von Proteingerüsten an Membranen

Nr. 175/2011 vom 09.06.2011

Die Freie Universität Berlin hat bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) einen neuen Sonderforschungsbereich (SFB) eingeworben. Neu und für vier Jahre eingerichtet wird der SFB 958, in dem vom 1. Juli an der räumlich und zeitlich kontrollierte Aufbau von Proteingerüsten an Membranen untersucht wird. Dieser ist für verschiedene Prozesse in Zellen von zentraler Bedeutung. Die Wissenschaftler des SFB mit dem Titel „Einrüstung von Membranen: Molekulare Mechanismen und zelluläre Funktionen“ wollen ergründen, auf welche Weise Proteinkomplexe Membranen einrüsten und wie sie Funktionen der Zelle steuern, etwa Zellfusion, synaptische Signalübertragung und Differenzierung. Sprecher des SFB ist Professor Dr. Volker Haucke vom Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität.

Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wollen dazu allgemeingültige Prinzipien der Organisation und Dynamik von membranassoziierten Proteingerüsten erforschen und langfristig Werkzeuge entwickeln, um deren Funktion zu beeinflussen. Beteiligte Institutionen sind das Deutsche Institut für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke, das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch und die Charité – Universitätsmedizin Berlin, die gemeinsame medizinische Fakultät von Freier Universität und Humboldt-Universität.

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gern:

• Prof. Dr. Volker Haucke, Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-56922, E-Mail: Volker.Haucke@fu-berlin.de

• Dr. Henning Otto, Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin, SFB 958, Telefon 030 / 838-56930, E-Mail: henning.otto@fu-berlin.de

Weitere Informationen

• Prof. Dr. Volker Haucke, Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-56922, E-Mail: Volker.Haucke@fu-berlin.de

• Dr. Henning Otto, Fachbereich Physik der Freien Universität Berlin, SFB 958, Telefon 030 / 838-56930, E-Mail: henning.otto@fu-berlin.de