Politikwissenschaft, VWL und Kommunikationswissenschaft an Freien Universität Berlin erzielen sehr gute Ergebnisse

Bewertungen im neuen CHE-Hochschulranking

Nr. 119/2011 vom 02.05.2011

Im jüngsten Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) hat die Freie Universität Berlin sehr gute Ergebnisse erreicht. Neue Erfolge wurden in Kommunikationswissenschaft / Journalistik sowie in der Volkswirtschaftslehre verzeichnet. In der Politikwissenschaft behauptete die Freie Universität die starke Stellung aus der bisherigen Bewertung. Erfolgreich war die Universität in Kriterien der Forschung und der internationalen Ausrichtung.

Im CHE-Ranking wird in jedem Jahr ein Drittel der Fächer neu bewertet; in diesem Jahr sind es die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie Medien- und Kommunikationswissenschaft. Begutachtet werden nach CHE-Angaben knapp 300 Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland und ausgewählte Hochschulen in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. In das Ergebnis flossen die Befragungen von 250.000 Studierenden ein.

In den folgenden Fächern ist die Freie Universität in den Spitzengruppen der Indikatoren vertreten:

Fach: Kommunikationswissenschaft / Journalistik

  • Forschungsgelder

Fach: Politikwissenschaften

  • Forschungsgelder
  • Forschungsreputation

Fach: Volkswirtschaftslehre

  • International sichtbare Publikationen

Weitere Bewertungen von Fächern der Freien Universität in der Spitzengruppe des CHE-Rankings; diese Fächer wurden 2011 nicht neu begutachtet:

Fach: Anglistik/Amerikanistik

  • Forschungsgelder

Fach: Erziehungswissenschaft

  • Studiensituation insgesamt
  • Betreuung
  • Forschungsgelder

Fach: Geografie

  • Exkursionen

Fach: Germanistik

  • Studiensituation insgesamt
  • Betreuung

Fach: Informatik

  • Forschungsgelder

Fach: Mathematik

  • IT-Infrastruktur
  • Forschungsgelder

Fach: Medizin (Medizinische Fakultät Charité – Universitätsmedizin Berlin)

  • Studiensituation insgesamt
  • Betreuung
  • Forschungsreputation

Fach: Pharmazie

  • Studiensituation insgesamt
  • Betreuung
  • Laborausstattung

Fach: Psychologie

  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen

Fach: Romanistik

  • Forschungsgelder
  • Internationale Ausrichtung

Eine Auswahl der wichtigsten Ergebnisse erscheint am 3. Mai 2011 im neuen ZEIT-Studienführer 2011/12. Das Hochschulranking ist im Internet unter www.zeit.de/hochschulranking dokumentiert.

Weitere Informationen

Carsten Wette, Presse und Kommunikation, Freie Universität Berlin,
Telefon: 030 / 838-73189, E-Mail: carsten.wette@fu-berlin.de