Unternehmer für fünf Wochen

Funpreneur-Wettbewerb startet in die zehnte Runde

Nr. 104/2011 vom 15.04.2011

Studierende aller Berliner Universitäten können vom 26. April 2011 an ihre unternehmerischen Fähigkeiten im Funpreneur-Wettbewerb der Freien Universität Berlin erproben. Die Teilnehmer entwickeln eine Geschäftsidee, eignen sich das notwendige Handwerkszeug in Kompaktkursen an, gründen im Team mit fünf Euro Startkapital ein Unternehmen auf Zeit und setzen ihre Idee in fünf Wochen auf dem Markt um. Dabei werden sie von einem Wirtschaftspaten unterstützt. Zum Abschluss präsentieren sie ihre Ergebnisse einer Jury, die Preisgelder von insgesamt 2.500 Euro vergibt.

Profund – Die Gründungsförderung der Freien Universität Berlin will Studierenden mit dem Wettbewerb den Blick auf die Selbstständigkeit als Berufsperspektive öffnen. Von den ehemaligen Funpreneuren sind mehrere erfolgreiche Unternehmer geworden, zum Beispiel die Kaffeeimporteure „Mykona“ (www.mykona.de) und die Gründer von „Pocket Sight“, die Herausgeber eines interaktiven Stadtführers (www.pocket-sight.de). Partner des Wettbewerbs sind die Industrie- und Handelskammer zu Berlin, die Wirtschaftsjunioren Berlin, die Berliner Bank und die Unternehmensberatung Accenture.

Studierende, die Interesse am Wettbewerb haben, können sich am Dienstag, 19. April 2011, von 18.15 bis 19.00 Uhr im Raum J32/102, Habelschwerdter Allee 45, an der Freien Universität Berlin informieren.

Offizieller Start des Wettbewerbs ist am Dienstag, 26. April 2011, 18.15 bis 20.00 Uhr im Raum J 32/102, Habelschwerdter Allee 45, an der Freien Universität Berlin.

Informationen und Anmeldung

Britt Perlick, profund – Die Gründungsförderung der Freien Universität Berlin,
Telefon 030 / 838-73636, E-Mail: britt.perlick@fu-berlin.de

Im Internet

www.fu-berlin.de/funpreneur