Die Lust am Text

Workshop am Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin am 3. und 4. Dezember zur neuesten Literatur Lateinamerikas

Nr. 373/2010 vom 01.12.2010

Das Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin lädt für den 3. und 4. Dezember zu einem Workshop über die neuesten Literaturen Lateinamerikas ein. Vorgestellt und diskutiert werden Werke, die seit Beginn des 21. Jahrhunderts erschienen sind. Gast der Veranstaltung ist die chilenische Schriftstellerin Lina Meruane, die mit einer Text-Performance auftritt. Die Literaturvermittlerin Dr. Michi Strausfeld (Fischer-Verlag) wird den Eröffnungsvortrag halten. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

Seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts ist eine Vielzahl von jungen lateinamerikanischen Autorinnen und Autoren stärker sichtbar ins Rampenlicht des internationalen Literaturgeschehens getreten. Auch wenn diese sich bisweilen auf ihre bekannten Vorgänger und Vorgängerinnen beziehen, fällt doch vor allem ihre innovative literarische Handschrift auf. Nicht nur ein verändertes Literaturverständnis wird hier deutlich, sondern es wird auch mit besonderer Kreativität auf Wirklichkeiten reagiert, die ganz grundlegend von den neuen Medien mitgeprägt werden.

Die literarische Produktion Lateinamerikas hat sich in der ersten Dekade des neuen Jahrhunderts grundlegend verändert. Nomadisierende Schriftsteller und Schriftstellerinnen zielen in den von ihnen geschaffenen transkulturellen literarischen Räumen nur noch selten auf eine Allegorisierung des Nationalen. Sie verbinden vielmehr explizit das Private und Subjektive mit vielfältigen sozialen und politischen Themen, beispielsweise der Erinnerung und der Gewalt. Die Autoren und Autorinnen nehmen auf diese Weise teil an einer kritischen Kommentierung aktueller, vielschichtiger und brisanter Wirklichkeiten.

Weitere Informationen

  • Prof. Dr. Susanne Klengel, Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin,
    Telefon: 030 / 838 555 75, E-Mail: klengel@zedat.fu-berlin.de
  • Rike Bolte, Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-55 11 5 und 030 / 446 75 288, E-Mail: rbolte@zedat.fu-berlin.de

Veranstaltungsprogramm

www.lai.fu-berlin.de/disziplinen/Literaturen_und_Kulturen_Lateinamerikas/aktuelles/novisimas.html