Förderung der Mars-Mission verlängert

Planetologen der Freien Universität Berlin können mit Mitteln bis 2014 rechnen

Nr. 365/2010 vom 26.11.2010

Die Weltraummission „Mars Express“ der Europäischen Weltraumbehörde (ESA) wird bis 2014 verlängert. Damit kann auch das Mars-Kameraexperiment der Arbeitsgruppe Planetologie und Fernerkundung von Prof. Dr. Gerhard Neukum am Institut für Geologische Wissenschaften der Freien Universität Berlin mit weiteren Fördermitteln rechnen. Allein für das Vorhaben „High Resolution Stereo Camera (HRSC)“ werden bis 2014 jährliche Mitteln von rund 880.000 Euro in Aussicht gestellt. Die Summe garantiert unter anderem die Ausstattung von sieben Vollzeit- und vier Doktorandenstellen.

Im Rahmen der Mission liefert die Raumsonde „Mars Express“ seit Januar 2004 wissenschaftlich bedeutsame Bild- und Messdaten vom roten Nachbarplaneten der Erde. Sie gaben beispielsweise Aufschlüsse über die Klimageschichte und die Morphologie des Mars. Professor Neukum erklärte, mit der Verlängerung werde sein Team bei guten atmosphärischen Verhältnissen auf dem Mars dem Ziel näher kommen, den gesamten Planeten dreidimensional und in Farbe zu kartieren. Durch die Aufnahmen der Stereokamera verfügen die Forscher der Freien Universität über ein hochauflösendes Geländemodell, das bereits 60 Prozent der Fläche des Mars in einer lateralen Auflösung von zehn bis 20 Metern pro Bildpunkt abdeckt.

Für die Mars-Express-Mission war ursprünglich nur eine zweijährige Missionsdauer vorgesehen gewesen, mittlerweile befindet sie sich bereits in der vierten Verlängerungsphase. Die Raumsonde und deren Experimente funktionieren somit schon weit über die ursprünglich vorgesehene Missionsdauer hinaus, was eine großartige technische Leistung der europäischen Raumfahrtindustrie und der Forschungseinrichtungen darstellt. Seit Beginn der Mission sind hunderte wissenschaftliche Artikel der Arbeitsgruppe in renommierten Publikationen erschienen, darunter „Science“ und „Nature“.

Weitere Informationen

Im Internet

www.fu-berlin.de/planeten