Studentin Julia Richter gewinnt bei der Ruder-WM in Neuseeland Bronze

Erfolg auf Schlagposition des Frauen-Doppel-Vierers

Nr. 345/2010 vom 11.11.2010

Julia Richter, Studentin der Kommunikationswissenschaft und Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin, hat bei der Ruder-Weltmeisterschaft in Neuseeland die Bronzemedaille gewonnen. Die 22-Jährige ruderte auf der Schlagposition des Frauendoppelvierers nach den Teams aus Großbritannien und der Ukraine ins Ziel. Julia Richter ist eine von neun Athleten, die an der Universität im Rahmen der Spitzensport-Kooperation mit dem Olympia-Stützpunkt Berlin betreut werden. Es ist ihre erste Teilnahme an einer Weltmeisterschaft.

Der Sprung aufs Podest gelang dem Team um Julia Richter trotz widriger Umstände: Der stark auffrischende und böige Wind ließ die 2000-Meter-Strecke auf dem Lake Karapiro zu einem Ritt über den Kartoffelacker werden.

Weitere Informationen

Heinz-Michael Sendzik, Mentor Spitzensport, Zentraleinrichtung Hochschulsport der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-54591, E-Mail: michael.sendzik@fu-berlin.de

Im Internet

www.hs-sport.fu-berlin.de