Claudio Magris zu Gast an der Freien Universität

Italienischer Autor liest am 19. 1. 2010 aus dem Buch „Verstehen Sie mich bitte recht“

Nr. 4/2010 vom 05.01.2010

Der italienische Schriftsteller und Träger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels Claudio Magris liest am Dienstag, 19. Januar 2010, an der Freien Universität. Er spricht über sein Buch „Lei dunque capirà“ („Verstehen Sie mich bitte recht“). Der Vortrag mit Lesung findet in deutscher Sprache statt und ist kostenlos. Im Anschluss signiert der Autor seine Werke. Um Anmeldung wird gebeten. Veranstalter sind das Italienzentrum und das Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin.

Claudio Magris ist Professor für Deutsche Literatur in Triest und schreibt regelmäßig für die italienische Tageszeitung „Corriere della Sera“. Zu seinen bekanntesten Werken zählen „Danubio“ (1986, dt. „Donau“), „Un altro mare“ (1991, dt. „Ein anderes Meer“), „Microcosmi“ (1997, dt. „Die Welt en gros und en détail“), „Utopia e disincanto“ (1999, dt. Utopie) und „Alla cieca“ (2005, dt. „Blindlings“).

Magris hat zahlreiche Literaturpreise erhalten, unter anderem den Premio Strega, den Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung und den Prinz-von-Asturien-Preis. 2009 erhielt er den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

Weitere Informationen

Zeit und Ort:

  • Dienstag, 19. Januar 2010, Beginn 18.15 Uhr
  • Gebäudekomplex Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin, Hörsaal 1 b, U-Bhf. Dahlem-Dorf (U 3)

Anmeldung und weitere Informationen:

Sabine Greiner
Geschäftsführerin Italienzentrum der Freien Universität Berlin
Telefon: 030 / 838–52231
E-Mail: italzen@zedat.fu-berlin.de