Pharmazeutin der Freien Universität Berlin ausgezeichnet

Cornelia Keck unter den besten vier Nachwuchswissenschaftlern des „academics-Preises 2009“

Nr. 369/2009 vom 29.12.2009

Die Pharmazeutin Dr. Cornelia M. Keck, die an der Freien Universität promoviert hat, ist beim „academics-Preis 2009“ unter die vier besten Nachwuchswissenschaftler des Jahres gelangt. Cornelia Keck forscht gegenwärtig auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Nanotechnologie und optimiert damit die Wirkung von Arzneistoffen, Diagnostika und Kosmetika. Cornelia Kecks Arbeiten sind in die Nano-Initiativen der Freien Universität Berlin eingebunden.

Mit dem „academics-Preis“ werden Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen geehrt, die durch herausragendes Engagement und zukunftsweisende Ideen Lehre oder Forschung positiv beeinflusst haben. Die Kandidaten können sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden.

Zeit und Ort:

Donnerstag, 28. Januar 2010, Beginn: 19:00 Uhr. Einlass ab 18:00 Uhr; Henry-Ford-Bau, Max-Kade-Auditorium, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem - U-Bhf. Thielplatz (U 3)

Weitere Informationen

Prof. Dr. Rainer H. Müller, Institut für Pharmazie, Freie Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-50678, E-Mail: rainer.mueller@fu-berlin.de