Einladung zum Pressegespräch: Das ganze Universum im Computer

Astrophysiker Volker Springel erhält Klung-Wilhelmy-Weberbank-Preis

Nr. 311/2009 vom 09.11.2009

Er macht das Unvorstellbare begreiflich: Am Bildschirm simuliert Volker Springel den Zusammenprall von Galaxien und die Geburt von Sternen. Mithilfe von Super-Computern  erforscht der Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Astrophysik die Vergangenheit und die Zukunft unseres Universums. Für seine bahnbrechenden Arbeiten erhält Volker Springel in diesem Jahr den mit 100 000 Euro dotierten Klung-Wilhelmy-Weberbank-Preis. Aus Anlass der Preisverleihung sind Journalisten herzlich eingeladen zu einem

Pressegespräch
am 13. November, 11 Uhr
im Magnus-Haus der Deutschen Physikalischen Gesellschaft,
Am Kupfergraben 7, 10117 Berlin

Beim Pressegespräch stehen Rede und Antwort:

  • Dr. Volker Springel, Preisträger, Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching
  • Prof. Günter Kaindl, Vorsitzender der Auswahlkommission Physik, Freie Universität
  • die Stifter

Herausragende jüngere deutsche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Chemie und Physik werden im jährlichen Wechsel mit dem Preis ausgezeichnet; seit 2001 im Rahmen einer Kooperation zwischen der Otto-Klung-Stiftung an der Freien Universität Berlin und der Fördergesellschaft der Weberbank, der sich im Jahr 2007 die Dr.-Wilhelmy-Stiftung anschloss. Der Preis zählt zu den höchstdotierten privat finanzierten und angesehensten Wissenschaftspreisen für Nachwuchswissenschaftler in Deutschland – nicht zuletzt deshalb, weil fünf der bisherigen Preisträger später den Nobelpreis erhalten haben.

Der Preis wird am selben Tag um 17 Uhr im Max-Kade-Auditorium der Freien Universität Berlin (Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem) verliehen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Weitere Informationen

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern:

Die Kommunikations- und Informationsstelle der Freien Universität Berlin,
Tel.: 030 / 838-73180, E-Mail: kommunikationsstelle@fu-berlin.de