Von Kant, Fichte, Hegel und Schelling

Ringvorlesung am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin

Nr. 271/2008 vom 12.09.2008

Eine Ringvorlesung zum Thema „Die Philosophie des deutschen Idealismus“ beginnt am 22. Oktober 2008 am Institut für Philosophie der Freien Universität Berlin. Die interdisziplinäre Veranstaltung richtet sich an Studierende und eine interessierte Öffentlichkeit. Die Veranstaltung findet jeweils mittwochs von 14.00 c. t. bis 16.00 Uhr im Gebäudekomplex der Geisteswissenschaften an der Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin, statt.

Von Kant über Fichte und Hegel bis zum Spätwerk Schellings: Der Deutsche Idealismus ist die wohl wichtigste und nachhaltigste philosophische Bewegung in der Geschichte der neueren Philosophie und hat eine Reihe von Systementwürfen hervor¬gebracht, die bis in die Gegenwart ihre Spuren hinterlassen haben. Reflektiert wird die Wechselwirkung der Philosophie mit der Religion, der Dichtung und den Naturwissenschaften. Dabei soll durch Interpretation und Rekonstruktion zentraler Texte und Positionen des Deutschen Idealismus die Philosophie als Fundamentaltheorie erneut zur Diskussion gestellt werden.

Weitere Informationen

Zeit und Ort:

  • Jeweils mittwochs 14.00 c. t. bis 16.00 Uhr
  • Gebäudekomplex der Geisteswissenschaften, Hörsaal 1a, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin (U-Bhf. Thielplatz, U3)

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
PD Dr. Hans Feger, Telefon: 030 / 838-54421/ 54419, E-Mail: hdfeger@zedat.fu-berlin.de

Das vollständige Programm im Internet:
www.geisteswissenschaften.fu-berlin.de/lehrende/chronik/2008/ringvorlesung_0809.html