DFG-Kolleg-Forschergruppe mit 4 Millionen Euro bewilligt

Am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin wird die Kolleg-Forschergruppe „Die transformatorische Kraft Europas“ eingerichtet

Nr. 209/2008 vom 02.07.2008

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat die Förderung einer Kolleg-Forschergruppe am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin mit vier Millionen Euro bewilligt. Unter dem Titel „Die transformatorische Kraft Europas: Externe und interne Ideendiffusion in der Europäischen Union“ untersucht eine interdisziplinäre Wissenschaftlergruppe um Professor Tanja A. Börzel und Professor Thomas Risse die Strategien, Strukturen und Mechanismen, durch die Ideen und kreatives Potenzial in die Europäische Union hinein und aus der EU hinaus gelangen.

Wie verbreiten sich Ideen zur Gestaltung politischer, sozialer und ökonomischer Prozesse innerhalb der Europäischen Union – und welche Rolle spielt die EU als Ideengeber nach außen? An der Kolleg-Forschergruppe, die zum Wintersemester 2008/2009 ihre Arbeit aufnimmt, beteiligen sich Wissenschaftler der Politikwissenschaft, der Soziologie, Geschichte, Jura und Ökonomie an der Freien Universität. Mehr als zehn Doktoranden, Postdoktoranden und Gastwissenschaftler werden zur Rolle Europas als Ideenlieferant und -empfänger forschen. Die Kolleg-Forschergruppe wird geleitet von den Professoren Dr. Tanja A. Börzel und Dr. Thomas Risse am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:

Im Internet: www.polsoz.fu-berlin.de/polwiss/forschung/international/europa/aktuelles/news/information_kfg_englisch.html