Ausgezeichnet in der Gleichstellung

Die Freie Universität erhält zum dritten Mal das Total E-Quality Prädikat

Nr. 146/2008 vom 27.05.2008

Die Freie Universität Berlin erhält zum dritten Mal das Total E-Quality Prädikat
Die Freie Universität Berlin erhält zum dritten Mal das Total E-Quality Prädikat Bildquelle: Freie Universität Berlin

Die Freie Universität Berlin wird am 28. Mai 2008 zum dritten Mal in Folge mit dem Total E-Quality Science Award ausgezeichnet (2002, 2005, 2008). Gewürdigt werden damit das beispielhafte Engagement der Hochschule bei der Gleichstellung von Frauen und Männern und ihr innovatives Potenzial bei der Verwirklichung der Chancengleichheit. Der Total E-Quality Award wird seit 1997 vom Verein Total E-Quality e. V.  in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) an Unternehmen und politische Institutionen vergeben, die auf eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern auf allen Ebenen hinwirken. 

Seit dem Jahr 2002 können sich auch Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen bewerben und mit dem Titel Total E-Quality Science Award ausgezeichnet werden. Damals schon erhielt die Freie Universität Berlin – als eine der ersten Hochschulen – den Preis für ihre erfolgreichen Anstrengungen bei der Frauenförderung und der Geschlechterforschung. Hierdurch wurde die Überzeugung der Freien Universität gestärkt, auch in Zeiten knapper Mittel an der Frauenförderung als wichtiger universitärer Aufgabe festzuhalten.

Exemplarisch hierfür stehen die Einrichtung eines Familienbüros, die Institution der Clustergruppe „Gender and Diversity“ und die Integration von Genderaspekten sowohl in die Zielvereinbarungen zwischen Hochschulleitung und Fachbereichen als auch in die Studienordnungen der Bachelor- und Masterstudiengänge. Auch der Frauenanteil von nahezu 38 % bei der Berufungsquote weist auf die erfolgreiche Gleichstellungspolitik der Freien Universität hin: In den vergangenen sechs Jahren wurden 60 Professorinnen neu an die Freie Universität berufen. Im bundesweiten Gleichstellungsranking nimmt die Freie Universität insgesamt einen Spitzenplatz ein.

Journalisten werden freundlich gebeten, sich für die Veranstaltung anzumelden
(E-Mail: manuela.butkus@dt-shop.com)

Zeit und Ort der Preisverleihung:

  • Mittwoch, 28. Mai 2008, 13.30 Uhr
  • Deutsche Bahn AG, Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin

Weitere Informationen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: