Team der Freien Universität gewinnt Wettbewerb „Sport for a Better World“

Ein Team von Studierenden der Freien Universität unter Leitung der Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Heather Cameron ist aus dem internationalen Wettbewerb „Sport for a Better World“ als Sieger der „University Challenge“ hervorgegangen.

Nr. 96/2008 vom 16.04.2008

Das Team der Freien Universität setzte sich mit ihrem Coaching-Programm unter anderem gegen amerikanische Elite-Universitäten durch. Ausgerufen wurde der Wettbewerb von Ashoka, einer Stiftung, die soziales Engagement unter anderem in Bildung und Armutsbekämpfung fördert, und dem Sportartikel-Hersteller Nike. Der Gewinn der University Challenge ist mit insgesamt 5000 Dollar dotiert.

Im Rahmen der „Changemakers“-Initiative von Ashoka waren internationale Sportinitiativen mit sozialunternehmerischem Anspruch aufgerufen, ihre Konzepte zu präsentieren. In der „University Challenge“ wurde dabei die beste fachliche Begleitung der teilnehmenden Projekte prämiert.

Das ebenfalls von Heather Cameron betreute Projekt „Boxgirls Roadwork“, mit dem ein deutsch-kenianisches Lauf- und Boxprojekt für Frauen und Mädchen initiiert werden soll, wurde durch eine prominent besetzte Jury mit Vertretern des Kinderhilfswerks UNICEF, Nike und dem Internationalen Olympischen Komitee aus knapp 400 Einsendungen in die Endrunde der besten 16 gewählt.

Prof. Dr. Heather Cameron wurde im April 2008 an die Freie Universität Berlin berufen. Zuvor war sie  der Technischen Universität Berlin beschäftigt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:

Prof. Dr. Heather Cameron
Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin
Telefon: 030 / 838-50535 und -54833
Mobiltelefon: 0177 / 3263926

Im Internet:

www.changemakers.net/competition/sports/pressroom