Einladung zur Pressekonferenz am Donnerstag, 27. März 2008, 10.30 Uhr Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin

Patienten-Pollenkalender

Nr. 72/2008 vom 25.03.2008

Noch schneit es, doch laut Kalender hat der Frühling begonnen. Und mit ihm die Pollensaison, die in jedem Jahr für Millionen Allergiker zur qualvollen Zeit wird. Rechtzeitig zum Start der Birkenblüte stellt das Meteorologische Institut der Freien Universität Berlin einen neuen Patienten-Pollenkalender vor, durch den sich eine mögliche Allergie besser erkennen und einschätzen lässt. Die Patienten können ihre jeweiligen Symptome in den Pollenkalender eintragen und mit den täglich aktuellen Informationen des Pollenfluges abgleichen.

Der Patienten-Pollenkalender 2008 ist eine gemeinsame Initiative der Meteorologie an der Freien Universität und des privaten Berliner Wetterdienstes MC-Wetter GmbH, gefördert vom  Pharma-Unternehmen MSD Sharp / Dohme GmbH. Darüber hinaus wird auf der Pressekonferenz eine neue, an der Freien Universität entwickelte Methode vorgestellt, wie der Blühbeginn der Birke genau vorhergesagt werden kann. Weitere Fragen, die auf der Konferenz beantwortet werden:

  • Wie wirkt sich der Klimawandel auf den Pollenflug aus?
  • Welche Pollen sind allergologisch relevant und wann treten sie auf? Vorstellung des neuen Pollenkalenders.
  • Strategien gegen die hochgradig aggressive Ambrosia in Berlin
  • Wie werden Pollen eingefangen und gezählt, wie werden die Ergebnisse ausgewertet?
  • Wie entsteht eine Pollenflugvorhersage, wie werden die Informationen verbreitet?
  • Gibt es neue Strategien zur Behandlung von Pollenallergien?

Teilnehmer der Pressekonferenz:

  • Dr. med. Michael Silbermann, Kinderarzt und Allergologe, Mitbegründer des Polleninformationsdienstes Berlin 
  • Diplom-Meteorologe Thomas Dümmel, Leiter der Gruppe Meteorologische Informations- und Kommunikations-Systeme am Meteorologischen Institut der FU Berlin
  • Dipl.-Met. Christoph Gatzen von der MC-Wetter GmbH

Ort und Zeit:

  • Meteorologisches Institut der Freien Universität
    Carl-Heinrich-Becker Weg 6 – 10
    12165 Berlin
    Hörsaal im Altbau / Raum 041
  • Donnerstag, 27. März 2008, 10.30 Uhr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

  • Thomas Dümmel, Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin
    Telefon: 030 / 838-7 12 00
  • Petra Grasse, Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin
    Telefon: 030 /838-7 12 22
  • Sandra Kannabei, Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin
    Telefon: 030 / 838-7 12 23

Im Internet: www.met.fu-berlin.de/de/polleninfo