Fachtagung für Datenschutzbeauftragte

Veranstaltung an der Freien Universität Berlin am 13. und 14. September

Nr. 194/2007 vom 07.09.2007

Die erste Fachtagung für Datenschutzbeauftragte von Hochschulen und anderen wissenschaft­lichen Einrichtungen findet am 13. und 14. September 2007 an der Freien Universität Berlin statt. Schirmherr der Tagung ist der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar. Das Thema lautet:  „Datenschutz – sicher für Freiheit! Informationelle Selbstbestimmung als Prüfstein für rechtliche, technische und organisatorische Regelungskompetenz.“ Betrachtet werden IT-Verfahren aus Forschung, Lehre und Verwaltung. Mit dem Datenschutz-Audit aus Schleswig-Holstein wird eine Methode vorgestellt, die die Bewältigung der vielfältigen datenschutzrechtlichen Gestaltungsaufgaben gewährleistet. Die Beherrschbarkeit komplexer IT-Verfahren sowie die nachhaltige Entwicklung neuer Techno­logien werden Themen der abschließenden Podiumsdiskussion sein, an der Prof. Dr. Lorenz Hilty teilnimmt, Leiter der Abteilung Technologie und Gesellschaft an der EMPA (St. Gallen). Der einleitende Vortrag des Direktors des Deutschen Instituts für Menschenrechte, Dr. Heiner Bielefeldt, zum Thema „Freiheit und Sicherheit im demokratischen Rechtststaat“ ist öffentlich.

Zeit und Ort:

Donnerstag, den 13. September 2007 von 12.00 Uhr bis Freitag, den 14. September 2007 um 14.00 Uhr; Vortrag am Donnerstag, 13. September 2007 von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr; Hörsaal 2, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin-Dahlem

Anmeldung:

Für die Tagung per Fax: 030 / 838-51294; für den Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gern:

Ingrid Pahlen-Brandt, behördliche Datenschutzbeauftragte der Freien Universität Berlin, Königin-Luise-Straße 27, 14195 Berlin, Telefon: 030 / 838-53636, pahlen@zedat.fu-berlin.de

Im Internet:

www.datenschutz.fu-berlin.de/dahlem/termine/fachtagung07.html