100 Jahre Haager Friedenskonferenz

Öffentliche Vorlesungsreihe zum Völkerrecht an der Freien Universität Berlin

Nr. 64/2007 vom 18.04.2007

Am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin findet ab dem 24. April 2007 die öffentliche Vorlesungsreihe "Berliner Vorträge zum Völkerrecht" statt. Anlass ist der 100. Jahrestag der Zweiten Haager Friedenskonferenz. Diese befasste sich, befördert durch die erstarkende Friedensbewegung, mit Fragen des Kriegsrechts, der Abrüstung und der friedlichen Beilegung internationaler Konflikte. Zu den wichtigen Ergebnissen der Konferenz zählt die "Haager Landkriegsordnung" und die Gründung des Haager Schiedsgerichtshofs zur Beilegung internationaler Konflikte. Die Vorlesungen widmen sich der Frage, welche Stellung der Friedensidee im Völkerrecht heute zukommt. Hochrangige Völkerrechtler aus dem In- und Ausland sind eingeladen.

So wird das deutsche Mitglied der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen, Prof. Dr. Georg Nolte, über die deutsche Beteiligung am "Krieg gegen den Terror" sprechen. Gegenstand ist auch die europäische Friedensverantwortung während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, die fehlende Unterwerfung Deutschlands unter die Zuständigkeit des Internationalen Gerichtshofs, die internationale Strafgerichtsbarkeit, das Verhältnis von Frieden und sozialer Gerechtigkeit sowie die Zukunft von Rüstungskontrolle und Abrüstung. Die Vorträge sind öffentlich und finden dienstags an sechs Terminen statt. Die Vorlesungsreihe wird von der Völkerrechtlerin Prof. Dr. Heike Krieger veranstaltet.

24. April, 18.30 Uhr: Frieden und soziale Gerechtigkeit – Droht ein Paradigmenwechsel? 
(Prof. Dr. Markus Kotzur, Universität Leipzig)

22. Mai, 18.00 Uhr: Friedliche Streitbeilegung und ihre Grenzen – Soll sich Deutschland der Zuständigkeit des Internationalen Gerichtshofs untwerfen? (Prof. Dr. Andreas Paulus, 
Universität Göttingen)

12. Juni, 18.00 Uhr: Die Supermacht, über die keiner spricht – Europäische Friedensverantwortung während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft (Jörn Thießen, Abgeordneter des Bundestags, Mitglied des Verteidigungsausschusses)

19. Juni, 18.00 Uhr: Deutsche Beteiligung am "Krieg gegen den Terror" – Völkerrechtliche Vorgaben (Prof. Dr. Georg Nolte, Universität München, Mitglied der Völkerrechtskommission der Vereinten Nationen

3. Juli, 18.00 Uhr: Slobodan Milošević Charles Taylor and Saddam Hussein – Will Dictators Come 
to Justice? (Prof. Dr. Robert Cryer, University of Birmingham)

10. Juli, 18.00 Uhr: Rüstungskontrolle und Abrüstung: Abgesang oder Neuanfang? Völkerrechtliche Verhandlungsoptionen (Prof. Dr. Thilo Marauhn, Universität Gießen)

Zeit und Ort:

Dienstags, 18.00 oder 18.30 Uhr, Freie Universität Berlin, Fachbereich Rechtswissenschaft, 
Van’t-Hoff-Straße 8, 14195 Berlin, Hörsaal 211 (1. Obergeschoss)

Weitere Informationen

Prof. Dr. Heike Krieger, Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin, 
Telefon: 030 / 838-51453, E-Mail: hkrieger@zedat.fu-berlin.de