Berlins Gehirn ist ausgezeichnet

Freie Universität Berlin und UdK Berlin veranstalten Klanganthropologie-Tagung

Nr. 55/2006 vom 19.04.2006

Die Anthropologie des Klangs steht im Mittelpunkt einer Tagung, die die Freie Universität Berlin und die Universität der Künste Berlin vom 20. bis 22. April 2006 veranstalten. Unter dem Motto „Performativität – Imagination – Narration“ widmen sich 20 renommierte Experten der unterschiedlichsten Fachrichtungen der Geschichte des Klangs sowie verschiedener Klang-Kulturen und Klang-Erzählungen.

Die Vorträge, Analysen, künstlerischen Interventionen und Installationen des öffentlichen Forschungscolloquiums befassen sich mit den Hörweisen einzelner Menschen und Menschengruppen in verschiedenen Umgebungen und Epochen. Die Beiträge stammen von Medienwissenschaftlern, Ethnologen, Rundfunkproduzenten, Musikwissenschaftlern, Klangkünstlern und Musikern. Organisatoren der Veranstaltung sind Professor Dr. Christoph Wulf von der Freien Universität Berlin und Professor Dr. Holger Schulze von der Universität der Künste Berlin.

Ort und Zeit:
Clubhaus der Freien Universität Berlin, Goethestraße 49, 14163 Berlin-Zehlendorf, U-Bahnhof Krumme Lanke (Linie U3), 20. April 2006, Beginn: 13 Uhr

Weitere Informationen

Prof. Dr. Christoph Wulf, Interdisziplinäres Zentrum für Historische Anthropologie der Freien Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-55701, im Internet unter: www.christophwulf.de