„Praxis der Personalarbeit“ – studienbegleitende Zusatzqualifikation

Die Freie Universität Berlin bietet in Kooperation mit der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB) diese studienbegleitende Zusatzqualifikation an

Nr. 19/2006 vom 15.02.2006

Das Personalmanagement ist ein potentielles Arbeitsfeld für Absolventen der Geistes- und Sozialwissenschaften. Aber wie finden sie die geeignete Stelle? Wie können sie sich bereits während ihres Studiums auf diese Tätigkeit vorbereiten? Die Freie Universität Berlin bietet in Kooperation mit der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB) eine studienbegleitende Zusatzqualifikation „Praxis der Personalarbeit“ an. Der nunmehr neunte Durchgang beginnt im April 2006. Die Bewerbungsfrist endet am Mittwoch, dem 1. März 2006.

Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften, die über ein erstes Zwischenexamen verfügen, erhalten an etwa zwölf Wochenenden über insgesamt zwei Semester einen gründlichen Einblick in die Praxis des Personalwesens: Sie erwerben nicht nur Erfahrungen in der Personalarbeit, sondern auch praxisrelevante Fachkenntnisse. Gleichzeitig werden Kontakte zu möglichen Arbeitgebern aufgebaut. Der Kurs, der von Dozentinnen und Dozenten aus Berliner Unternehmen durchgeführt wird, beinhaltet Seminare und Trainings zu Themen wie Personalmanagement, Arbeitsrecht, Moderieren und Präsentieren. Zwischen dem Sommer- und dem Wintersemester absolvieren die Studierenden ein zwölfwöchiges Praktikum in einem Betrieb. Nach erfolgreichem Abschluss stellen die Freie Universität Berlin und der UVB gemeinsam ein persönliches Zertifikat aus.

Die Teilnehmerzahl ist auf zwanzig begrenzt, um so einen individuellen Austausch zu ermöglichen. Die Teilnahmegebühren betragen 250 Euro pro Semester.

Bewerbung bis Mittwoch, 1. März 2006:
Die üblichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, eine Kopie des Zwischenprüfungsnachweises und ein Motivationsschreiben) senden Interessierte bitte an folgende Adresse: Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Arbeitsbereich Empirische Erziehungswissenschaft, Fabeckstr. 13, 14195 Berlin.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Hans Merkens und Folker Schmidt, Arbeitsbereich Empirische Erziehungswissenschaft der Freien Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-55227, E-Mail: folschmi@zedat.fu-berlin.de