Gastfamilien gesucht

Gastfamilien für amerikanische Studierende im März 2006 gesucht

Nr. 199/2005 vom 28.11.2005

Für Austausch-Studierende aus den USA werden für den Zeitraum vom 5. März bis 3. April 2006 30 Gastfamilien von der Freien Universität Berlin gesucht. Die Studierenden des „Berlin Consortium for German Studies“ sind um die 20 Jahre alt und sollen in deutschsprachigen Familien unterkommen, die nicht weiter als 30 Fahrminuten von der Freien Universität entfernt wohnen. Eine Aufwandsentschädigung ist vorgesehen.

Das renommierte Austauschprogramm zwischen der Freien Universität Berlin und den sechs traditionsreichen US-amerikanischen Universitäten Chicago, Columbia, Cornell, Johns Hopkins, Pennsylvania und Princeton verzeichnet eine mittlerweile zehnjährige Erfolgsbilanz. Bereits 387 junge Studierende aus den Vereinigten Staaten und aller Welt vertieften während eines halben oder ganzen Jahres nicht nur ihre Fach- und Sprachkenntnisse, sondern nahmen auch einen reichen Schatz an persönlichen Erfahrungen und kulturellen Eindrücken aus dem Gastland in ihre Heimat mit. Viele dieser Ehemaligen kehren als Diplomaten, Geschäftsreisende, Wissenschaftler und Kulturschaffende nach Deutschland zurück und bleiben lebenslange Mittler transatlantischer Verständigung.

Weitere Informationen

Dr. Carmen Müller, Resident Administrative Director, Berlin Consortium for German Studies der Freien Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-52260, Fax: 030 / 838-53667, E-Mail: bcgs@zedat.fu-berlin.de

Im Internet unter:

www.ce.columbia.edu/berlin