Deutsch-russisches Doppel-Master-Programm Internationale Beziehungen startet zum Wintersemester 2005/06

Bewerbungsschluss ist am 15. Juni 2005

Nr. 55/2005 vom 12.04.2005

Bis zum 15. Juni 2005 können sich Studierende und Absolventen geistes- und sozialwissenschaftlicher Studiengänge erstmals für das neue deutsch-russische Doppel-Master-Programm Internationale Beziehungen Berlin/Potsdam-Moskau bewerben. Dieses internationale Studienangebot, das zum Wintersemester 2005/06 an den Start geht, ist ein neues Hochschulkooperationsprojekt der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Potsdam sowie des Moskauer Staatlichen Instituts für Internationale Beziehungen, MGIMO(U) beim Außenministerium der Russischen Föderation.

Das integrierte Doppel-Master-Programm basiert auf dem Master-Studiengang Internationale Beziehungen in Berlin/Potsdam und dem Master-Studiengang Mirovaja Politika (Weltpolitik) in Moskau. Es bietet Studierenden die Möglichkeit, innerhalb von zwei Jahren sowohl einen deutschen als auch einen russischen Master-Abschluss zu erwerben. Studienschwerpunkte sind Internationale Organisationen und Institutionen, internationale Wirtschaftsbeziehungen und Globalisierungsprozesse, vergleichende Außenpolitik und Regionalanalysen, Transformations- und Integrationsprozesse sowie Friedens- und Sicherheitspolitik.

Die Programmteilnehmer verbringen das erste Studienjahr an der jeweiligen Heimatuniversität, studieren im dritten Semester an der ausländischen Partnerhochschule und schreiben im vierten Semester an der Heimatuniversität unter deutsch-russischer Co-Betreuung ihre Master-Arbeiten. Gemeinsame deutsch-russische Seminare, die abwechselnd in Moskau und Berlin stattfinden, stellen eine weitere Besonderheit dar und verdeutlichen den integrierten Charakter des Studienprogramms. Darüber hinaus umfasst das Programm ein mindestens zweimonatiges Praktikum im jeweiligen Partnerland sowie studienbegleitende Sprachkurse.

Ziel des Programms ist es, die internationale Mobilität der Studierenden zu erhöhen, ihre Handlungs- und Entscheidungskompetenzen in einer zunehmend komplexeren Weltpolitik zu verbessern und ihnen die Fähigkeit zur reflektierten Analyse internationaler Beziehungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu vermitteln. Das deutsch-russische Doppel-Master-Programm Internationale Beziehungen qualifiziert damit für eine breite Palette beruflicher Tätigkeiten in Verwaltung, Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft auf nationaler und internationaler Ebene.

Zugangsvoraussetzungen sind ein erster Studienabschluss in einem geistes- oder sozialwissenschaftlichen Fach (oder äquivalente Studien- und Prüfungsleistungen) sowie gute Sprachkenntnisse in Deutsch, Englisch und Russisch.

Bewerbung:

Bewerbungsformulare und -adressen sowie weitere Informationen über Zugangsvoraussetzungen und Auswahlverfahren im Internet unter: http://www.masterib.de

Weitere Informationen

Stefan Hintermeier, Geschäftsstelle des Lenkungsgremiums für den gemeinsamen Master-Studiengang Internationale Beziehungen, c/o Freie Universität Berlin, Ihnestraße 21, 14195 Berlin, Tel.: 030 / 838-53091, E-Mail: masterib@zedat.fu-berlin.de