Tierschutz, Leistung und Gesundheit

26. Kongress der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft an der Freien Universität Berlin

Nr. 36/2005 vom 07.03.2005

Der 26. Kongress der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft (DVG) mit der Thematik „Tierschutz, Leistung und Gesundheit“ landwirtschaftlicher Nutztiere findet am 1. und 2. April 2005 an der Freien Universität Berlin statt.

Tierärzte werden darüber beraten, wie sich die Gesundheit landwirtschaftlicher Nutztiere verbessern lässt. Denn Tierzucht, hohe Leistung und Mast führen zu einigen unerwünschten Nebenwirkungen. So treten beispielsweise Euterentzündungen bei Milchkühen oder Knorpelschäden bei Mastschweinen auf. Auch Erbschäden sind eine Folge. Die Experten werden über neue wissenschaftliche Erkenntnisse berichten, die helfen sollen, das Auftreten von leistungsabhängigen Erkrankungen zu reduzieren – auch zum wirtschaftlichen Vorteil der Tierhalter.

Die Vorträge beginnen jeweils um 8.30 Uhr in den Instituten für Physiologie, Molekularbiologie und Biochemie der Freien Universität Berlin, Arnimallee 22, 14195 Berlin. Das Tagungsbüro öffnet um 8 Uhr.

Pressevertreter sind herzlich eingeladen.

Informationen und Anmeldung:

Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft e.V.Frankfurter Str. 89, 35392 GießenTel.: 0641 / 2 44 66FAX: 0641 / 2 53 75E-Mail: info@dvg.netInternet: http://www.dvg.net

Teilnahmegebühr: 92 Euro (DVG-Mitglieder 68 Euro, Studenten frei).Die Gebühr ist bis zum 29.3.2005 zu überweisen auf das Konto derDVG-Service GmbHVolksbank Gießen, BLZ 513 900 00Konto 666 17 00 unter dem Stichwort: DVG-Kongress 2005

Weitere Informationen

Dr. Christian Guht, Warschauer Str. 58a, 10243 Berlin, Tel.: 030 / 81 82 19 64, Mobil: 0160 / 612 60 17, Fax: 030 / 77 00 88 64, E-Mail: cguht@t-online.de