50 Jahre Doktortitel

Freie Universität Berlin feiert ihren Promotionsjahrgang 1954

Nr. 218/2004 vom 24.11.2004

Die Freie Universität Berlin feiert am 4. Dezember wieder die „Goldene Promotion“: Geehrt werden rund 80 ehemalige Promovierende, die vor 50 Jahren an der FU ihre Doktorwürde erlangt haben. „Mit dem Festakt zur Goldenen Promotion wollen wir die Leistungen der Jubilare für die Freie Universität Berlin noch einmal würdigen. Mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement in den schwierigen Anfangsjahren haben sie den Grundstein für unseren heutigen Erfolg gelegt.“, erklärt Prof. Dr. Dieter Lenzen, Präsident der heute größten Universität Berlins.

Die Feier zur Goldenen Promotion findet um 10 Uhr im Henry-Ford-Bau, Hörsaal B, Garystraße 35, 14195 Berlin statt. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten wird der Historiker Dr. Wolfgang Haus zum Thema „Damals war´s“ Erinnerungen aus der Studien- und Doktorandenzeit 1948 bis 1954 wachrufen. Die Urkunden zur Goldenen Promotion überreicht der Präsident der Freien Universität. Im anschließenden Festvortrag berichtet Prof. Dr. Karl-Heinz Frömming über den „Wissenschaftsstandort Dahlem – Entwicklungen von 1900 -1950“.

Einen Teil dieser Entwicklungen haben die Promotionsjubilare des Jahres 1954 vor Ort miterlebt: Die Anfänge der Freien Universität Berlin. Trotz schwieriger Arbeitsbedingungen und Lebensumstände nach dem zweiten Weltkrieg gelang es den damaligen Promovierenden, sich gleichzeitig wissenschaftlich zu qualifizieren und am Aufbau der Freien Universität mitzuwirken. Der Geist jener Zeit hat viele Absolventinnen und Absolventen für ihr ganzes Leben geprägt. Zur Feier der Goldenen Promotion reisen die Gäste aus ganz Europa an.

Journalisten sind zu dieser geschlossenen Veranstaltung herzlich eingeladen!

Weitere Informationen

Frau Aygül Özkan, Abteilung IV Außenangelegenheiten, Protokoll, Kaiserswertherstr. 16-18, 14195 Berlin, Tel.: (030) 838 73800 oder E-Mail: protocol@zedat.fu-berlin.de.