Kreuzberger Filmemacher Neco Çelik an der Freien Universität Berlin

Neco Çelik ist Gast bei der Montagsreihe „Literature to go“ mit Feridun Zaimoglu am 14. Juni um 18.00 Uhr

Nr. 118/2004 vom 11.06.2004

Der Kreuzberger Filmemacher Neco Çelik ist der nächste Gast von Feridun Zaimoglu, Samuel-Fischer-Gastprofessor, am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (AVL) der Freien Universität (FU) Berlin. Der Schriftsteller Feridun Zaimoglu lädt zu seiner Montagsreihe „Literature to go“ Gäste ein, die sich nicht hauptberuflich auf dem Feld der Literatur bewegen und die Seminare frei nach eigenen Vorstellungen und Wünschen gestalten. Dem Auftritt Neco Çeliks, „dem Filmemacher mit krimineller Vergangenheit“ (Feridun Zaimoglu), am 14. Juni kann mit Interesse entgegen gesehen werden.

In Neco Çeliks Werdegang sah zunächst nichts nach einem Auftritt in einem literaturwissenschaftlichen Seminar aus, eher deutete alles auf eine kriminelle Karriere hin: In den frühen neunziger Jahren gehörte der 1972 in Berlin-Kreuzberg geborene Çelik zu den Anführern der berüchtigten Kreuzberger Gang „36er“. Durch seine Hinwendung zum Film und dem Schreiben von Drehbüchern begann die Umorientierung und Aufarbeitung seiner Vergangenheit. Nach den Kurzfilmen „36qm Stoff“ (1997), „Gettopump“ und „Hall of Fame“ (beide 1998), liefen die Filme „Alltag“ im Fernsehen bzw. „urban Guerillas“ (beide 2002) im Kino. Im US-Film- und Szenemagazin Vanity Fair wurde Neco Çelik nicht zuletzt aufgrund seines künstlerischen Genres „der Spike Lee Deutschlands“ genannt. Neben seiner künstlerischen Arbeit betreut Neco Çelik in der Kreuzberger „Naunynritze“ schwer sozialisierbare Jugendliche.

Ort und Zeit:

  • Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Hüttenweg 9, Großer Seminarraum, 14195 Berlin. U-Bhf. Thielplatz, Linie 1
  • Montag, 14. Juni 2004, 18.00 Uhr

Weitere Informationen

Oliver Lubrich, Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Tel.: 030/838-52610, priv. 030/304 1893, E-Mail: lubrich@zedat.fu-berlin.de