„Frauen und Gender in islamischen Kontexten“

Workshop mit Katajun Amirpur an der Freien Universität Berlin am Donnerstag, 27. Mai

Nr. 93/2004 vom 25.05.2004

Das Institut für Soziologie der Freien Universität (FU) Berlin greift die aktuelle Diskussion über Frauenrechte in der islamischen Welt auf: Im Rahmen eines Partnerschaftsprogrammes mit der sudanesischen „Ahfad University for Women in Omdurman“ geht es bei einem Workshop dem Thema „Frauen und Gender in islamischen Kontexten“ nach. Neben einer Delegation aus dem Sudan spricht u.a. die in der Bundesrepublik bekannte Publizistin Katajun Amirpur. Die Vorträge finden in Deutsch und Englisch statt.

Die Soziologin Dr. Balghis Badri führt die sudanesische Delegation an. Die Leiterin des Instituts für „Women, Gender, and Development“ spricht zum Thema „Sharia and women’s right in Sudan“. Die Situation im Irak beleuchtet ihre Kollegin, die Sozialanthropologin Dr. Nadje Al-Ali von der University of Exeter, Großbritannien, mit ihrem Beitrag „Women and gender-relations in Irak“. Die Islamwissenschaftlerin und Publizistin Dr. Katajun Amirpur stellt die Situation im Iran vor: „Mit dem Koran streiten. Islamische Feministinnen interpretieren den Islam“.

Die Partnerschaft mit der Ahfad University besteht seit dem Sommersemester 2003. Z. Zt. sind zwei sudanesische Dozentinnen an der FU zu Gast, um gemeinsam ein Modul zu „Feministischen Theorien und Methoden“ zu entwickeln. Seit einigen Jahren beteiligen sich Mitarbeiterinnen des Instituts für Soziologie der FU an Summerschools, die im Sudan im Rahmen von Partnerschaftsabkommen mit der Ahfad University stattfinden. In diesem Jahr ist die FU erstmals offizielle Mitveranstalterin.

Ort und Zeit:

  • Otto-Suhr-Institut, Hörsaal A, Ihnestr. 21, 14195 Berlin-Dahlem
  • Donnerstag, 27. Mai, 16.00 bis 20.00 Uhr

Weitere Informationen

Dr. Ulrike Schultz und Hanna Meißner, Tel.: 030/838-57607, E-Mail: uschultz@zedat.fu-berlin.de