2. Berliner Gespräche zum Gesundheitsrecht: Krankenkassenreform und Wettbewerb

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen Wirtschaftlichkeit und Wettbewerb der Krankenkassen

Nr. 109/2003 vom 19.06.2003

Am 3. und 4. Juli finden im Hilton Hotel Berlin die 2. Berliner Gespräche zum Gesundheitsrecht statt. Wieder lädt der Präsident des Verfassungsgerichthofes Berlin, Prof. Dr. Helge Sodan, der auch am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin lehrt zu Vorträgen und Diskussionen ein.

Viele der gesetzlichen Krankenkassen leiden unter hohen Defiziten, da im derzeitigen System nicht von ökonomischer Leistungsfähigkeit die Rede sein kann. Dies trifft vor allem auf den Risikostrukturausgleich zu, in dem jährlich etwa 13 Milliarden Euro zwischen den Kassen umverteilt werden. Eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts steht in diesem Zusammenhang noch aus.

Die Gastrednerinnen und -redner aus Politik, Wissenschaft sowie von privaten und gesetzlichen Krankenkassen befassen sich mit den verschiedenen Aspekten dieser Thematik, so z.B. mit der "ordnungspolitischen und ökonomischen Perspektive einer neuen Wettbewerbsordnung in der Krankenversicherung".

Das Ziel der Veranstaltungsreihe ist die Schaffung eines wissenschaftlichen Fundaments für die Reform des Sozialstaats.

Ort und Zeit:

  • Hotel Hilton Berlin, Salon Corinth, Mohrenstrasse 30, 10117 Berlin
  • Beginn: 03. Juli 11.00 Uhr, Ende: 04. Juli 13.00 Uhr

Weitere Informationen

Sekretriat Prof.Dr. Helge Sodan: Frau Astrid Tüzel, Tel.: 030/838-53973, Fax: 030/838-54444; E-Mail: tuezel@zedat.fu-berlin.de