"Tag der Schwangeren" am 24.5.2003 im UKBF

Rooming-in für gesunde und kranke Neugeborene möglich

Nr. 78/2003 vom 23.05.2003

Am 24.5.2003 wird im Universitätsklinikum Benjamin Franklin zum zweiten Mal der "Tag der Schwangeren" stattfinden. Zwischen 10:00 und 16:00 Uhr bietet das Frauen-, Kinder- und Perinatalzentrum umfassende Informationen rund um Schwangerschaft, Geburt und Neugeborene. In der Westhalle und in den angrenzenden Hörsälen präsentieren Fachleute Neues und Bewährtes zu diesen Themen und stehen für Fragen persönlich zur Verfügung.

Werdende Eltern haben Gelegenheit den Kreißsaal, die Neugeborenen-Intensivstation und die Entbindungsstation des UKBF zu besichtigen. Hier ist etwas Neues entstanden. Ab Juni können Mütter zusammen mit ihren Neugeborenen, auch wenn diese krank sind, gemeinsam von Geburtshelfern, Kinderärzten und Pflegenden betreut werden. So werden Mutter und Kind nicht mehr getrennt!

In den meisten Geburtskliniken hat es sich glücklicherweise durchgesetzt, Mütter und gesunde Neugeborene gemeinsam in einem Zimmer – sogenanntes Rooming-in – zu betreuen. War das Neugeborene jedoch krank, so wurde es in die Kinderklinik verlegt, die meist noch behandlungsbedürftige Mutter aber musste in der Frauenklinik bleiben. Dieses Problem haben Geburtshelfer und Kinderärzte im UKBF gelöst und eine gemeinsame Wöchnerinnen- und Kinderstation eingerichtet, wo gesunde und noch behandlungsbedürftige Mütter rund um die Uhr zusammen mit ihren kranken Kindern behandelt werden können. Das ist einmalig in Berlin und bricht mit der alten Tradition getrennter Kliniken.

Weitere Informationen

  • Anita Pierschke, Kinderklinik UKBF, Tel. 030/8445-4210
  • Dr. Eva Mildenberger, Oberärztin der Kinderklinik (Tel. 8445-64-4420)
  • Kontakt: Prof. Dr. Hans Versmold, Kinderklinik der Freien Universität Berlin, Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin, Tel. +49-30-8445-4111, Fax +49-30-8445-4113, E-Mail: hans.versmold@medizin.fu-berlin.de
  • Pressekontakt: Externe Pressestelle des UKBF, Manfred Ronzheimer Pressebüro, Lauterstr. 35, 12159 Berlin, Tel: 030 - 85 99 98 43, Mobil: 0178-4982511, E-Mail: ronzheimer@t-online.de