Fototermin: Abgeordnetenpräsident erhält 150.000 Protestunterschriften

FU und "Morgenpost" übergeben Listen gegen Abwicklung der Humanmedizin

Nr. 31/2002 vom 30.01.2002

Der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses Walter Momper wird am Donnerstag, den 31. Januar 2002, um 12 Uhr 30, im Foyer des Abgeordnetenhauses die bislang rund 150.000 Protestunterschriften gegen die Schließung des Fachbereiches Humanmedizin an der Freien Universität und die Umwandlung des Universitätsklinikums Benjamin Franklin in ein Regionalkrankenhaus entgegennehmen.

Die mehrere Aktenordner umfassenden Listen werden Momper von einem Mitglied des Präsidiums der Freien Universität und des Klinikumvorstandes übergeben. Außerdem werden Monika Ziegner (Personalrat des Fachbereichs Humanmedizin), Petra Botschafter (Vorsitzende des Gesamt-Personalrats) und ein Vertreter der Studierenden anwesend sein. Seitens der "Berliner Morgenpost" wird Frank Diering die Unterschriften übergeben.

Die Verärgerung der Berlinerinnen und Berliner gegen die geplante Abwicklung der Medizin der Freien Universität ist ungebrochen. Täglich gehen zahlreiche Unterschriftenlisten und Solidaritätsbriefe im Protestbüro des Klinikums und im Präsidium der Freien Universität ein.