Diplomstudiengang Frankreichstudien

Bewerbungsfrist vom 1. Juni – 15. Juli 2001

Nr. 132/2001 vom 13.06.2001

Der seit dem Wintersemester 1997/98 bestehende Diplomstudiengang Frankreichstudien an der Freien Universität Berlin, der vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unterstützt wird, stößt nach wie vor auf reges Interesse.

Durch eine Kombination aus dem Kernbereich "Französische Philologie" (mit dem Schwerpunkt auf dem 19. und 20. Jahrhundert) sowie drei Ergänzungsfächern, die aus den Bereichen "Geschichte und Gesellschaft", "Wirtschaft und Recht" und "Kunst und Medien" frei wählbar sind, bietet er die Möglichkeit einer praxisnahen und gegenwartsorientierten Studienausbildung. Dazu tragen auch Praktika und ein Auslandssemester in Frankreich bei. Der Studiengang wurde als Alternative zum traditionellen Französisch-Magister- bzw. -Lehramtsstudium konzipiert, mit dem Ziel, die Absolventinnen und Absolventen konkret auf Arbeitsbereiche im internationalen Austausch vorzubereiten. Er zeichnet sich zusätzlich durch eine interdisziplinär ausgerichtete Ausbildung sowie eine gestraffte Studienzeit von effektiv neun Semestern mit Diplomabschluss aus. Die Ausbildung erfolgt sowohl forschungsrelevant wie auch ausbildungsbezogen. Sie führt in die Berufsfelder Medien, Handel, Industrie, Verlagswesen, internationale Organisationen und Behörden, Forschungseinrichtungen, der Auswärtige Dienst sowie Bereiche der deutsch-französischen Kooperationen und der EU-Institutionen.

Zum Wintersemester 2001/2002 werden erneut 30 Studierende zugelassen. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. Juni bis 15. Juli 2001 über das Immatrikulationsbüro I der FU, Iltisstr. 1, 14195 Berlin. Der Spracheignungstest findet nach Eingang der vollständigen Bewerbungen am 3. September 2001 statt. Download des Formulars unter: http://www.fu-berlin.de/studium/online_bewerbung

Weitere Informationen

Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, Institut für Romanische Philologie (WE 2), Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin, Tel.: 030/838 54393, - 52040, Fax: 838 52235, E-Mail: frastuga@zedat.fu-berlin.de

Im Internet:

http://www.fu-berlin.de/frastuga